Wiehler Community


Neues Thema erstellen  Neue Umfrage  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» Wiehler Community   » Sonstiges   » Umfragen   » Beste Diskotheken, Kneipen, Tanzlokale...

 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!    
Autor Thema: Beste Diskotheken, Kneipen, Tanzlokale...
FlatSchmittt
Mitglied
Benutzer # 45

Icon 1 erstellt am: 13. August 2002 14:23      Ansicht des Profils von FlatSchmittt   Senden Sie eine eMail an FlatSchmittt   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
... hier in der Gegend [Lächeln]

Information zu dieser Umfrage:
Diese Umfrage enthält 1 Fragen, 18 Benutzer haben bereits teilgenommen.

Stimme abgeben     Ansicht des Ergebnisses

Beiträge: 1959 | Registriert seit: Aug 2001  |  IP: gespeichert
TnT
unregistriert


Icon 1 erstellt am: 15. August 2002 11:50            Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:

Tanzcentrum Markus Kasel 60% (3)

SCHLEIMER!!! [Breites Grinsen] [Breites Grinsen] [Breites Grinsen]
IP: gespeichert
Markus Kasel
Mitglied
Benutzer # 39

Icon 1 erstellt am: 12. Februar 2003 11:49      Ansicht des Profils von Markus Kasel   Senden Sie eine eMail an Markus Kasel   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Tja, kannst du mal sehen TNT.
Nix Fußball, sondern Tanzen ist angesagt.

Nicht der Körperkontakt zu Männern beim Fußball, sondern der Körperkontakt beim Tanzen.

Nur mal so zur Info:
Getanzt haben durschnittlich 90 % der Deutschen Bevölkerung. Beispiel Schulabschluß, Hochzeit, Party, Disco usw.

Beim Fußball sieh das nun ja schon wesentlich geringer aus.
Nur 12 % der Deutschen spielen Fußball.

Da bist du aber Platt , ne?

Beiträge: 3135 | Registriert seit: Aug 2001  |  IP: gespeichert
Markus Kasel
Mitglied
Benutzer # 39

Icon 1 erstellt am: 14. Februar 2003 16:06      Ansicht des Profils von Markus Kasel   Senden Sie eine eMail an Markus Kasel   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Keine Antwort????
Beiträge: 3135 | Registriert seit: Aug 2001  |  IP: gespeichert
TnT
unregistriert


Icon 1 erstellt am: 14. Februar 2003 17:39            Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Es sind aber nicht 90% der deutschen in einem Tanzclub.

Ausserdem haben mehr als 12 % irgendwann in ihrem Leben mal Fussball gespielt.

Der Vergleich hinkt an jedem Ende...

IP: gespeichert
Markus Kasel
Mitglied
Benutzer # 39

Icon 1 erstellt am: 15. Februar 2003 01:16      Ansicht des Profils von Markus Kasel   Senden Sie eine eMail an Markus Kasel   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Nun ja, aus der Sicht eines Fußballers schon.
Beiträge: 3135 | Registriert seit: Aug 2001  |  IP: gespeichert
TnT
unregistriert


Icon 1 erstellt am: 16. Februar 2003 20:38            Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Du verschliesst deine Augen vor Tatsachen!

90% der Deutschen haben vielleicht 1x in ihrem Leben getanzt, wieviele in ihre Schulzeit, Freizeit etc. jedoch schonmal Fussball gespielt haben ist gar nicht bekannt. Denn dazu zählt auch, das meine Mutter mit mir als ich 5 war im Garten gespielt hat, wenn du als Vergleich einen Tanz auf einer Hochzeit heranziehst.

Im Gegenteil möchte ich von dir erst Beweise sehen, das mehr als 12% der Deutschen einem Tanzclub mit reglemässigem Training und Auftritten angehören.

It's your turn!

[ 16. Februar 2003, 20:42: Beitrag editiert von: T.N.T. ]

IP: gespeichert
TnT
unregistriert


Icon 1 erstellt am: 20. Februar 2003 18:00            Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von Markus Kasel:
Keine Antwort????

Keine Antwort??? [Breites Grinsen] [Breites Grinsen] [Breites Grinsen]

[ 20. Februar 2003, 18:00: Beitrag editiert von: T.N.T. ]

IP: gespeichert
Markus Kasel
Mitglied
Benutzer # 39

Icon 1 erstellt am: 21. Februar 2003 03:08      Ansicht des Profils von Markus Kasel   Senden Sie eine eMail an Markus Kasel   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von T.N.T.:
Zitat:
Original erstellt von Markus Kasel:
Keine Antwort????

Keine Antwort??? [Breites Grinsen] [Breites Grinsen] [Breites Grinsen]
Da bin ich schon.
So, mein kleiner, hier ein Bericht über nur eine Tanzsparte. Dance 4 Fans aus den Tanzschulen.

80.000 Kids wollen nur eins – tanzen wie die Stars

Tanzen hat nicht nur mit Gesellschaftstanz (Wiener Walzer, Fox oder ChaCha) zu tun, sondern auch mit modernen Stilrichtungen wie HipHop, Breakdance, Jazz und Funky Moves. Deshalb wurde im Herbst 1997 vom ADTV (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrer Verband) das "Dance 4 Fans – Produkt" aus der Taufe gehoben.
Organisatorisch handelt es sich um einen Club, in dem die einzelnen ADTV-Tanzschulen Mitglieder werden. Mittlerweile sind schon ca. 400 Tanzschulen mit rund 500 Instruktoren in ganz Deutschland mit dabei.Im Jahr 1999 hat sich Dance 4 Fans zum angesagtesten Tanz-Projekt des ADTV für Kids zwischen 7 und 17 Jahren entwickelt.

Gerade durch populäre Musiksender wie MTV oder VIVA erhalten die Kids und Jugendlichen Einblick in die neuesten Videoclips und Trends der Popstars. Sie möchten nicht nur das Outfit Ihrer Idole nachahmen, sondern auch die Moves und Danceactions der Videos - sie möchten Specials und Events.

Getanzt wird unter anderem zu den Beats von Jennifer Lopez, N'Sync, den Backstreet Boys, Jannet Jackson, und ATC!

Dass man auf der Basis dieses Tanzkonzepts auch Wettbewerbe veranstalten kann, liegt auf der Hand. Im Herbst 2000 startet bereits die zweite Contest-Serie "DANCE 4 FANS powered bei NIVEA Hair Styling" in 6 deutschen Städten.

Auch bei Großveranstaltungen in Sachen "Tanzen", wie die ARD-Masters-Gala, der Welttanztags-Gala des ZDF sowie dem Tigerenten–Club oder dem ZDF-Fernsehgarten waren D4F-Gruppen inzwischen dabei.

Die Nachfrage nach Kursen in den ADTV-Tanzschulen ist riesig, und einmalig in Europa.

Des wieteren gibt es ohne ende Tanzsportclubs und Tanzsportvereine. Du siehst also Tanzen ist doch schon ein sehr verbreiteter Sport. Und die Mehheit der Deutschen würde wenn es nur Zwei möglichkeiten geben würde lieber Tanzen als Fußballspielen. Denn noch haben die Frauen das sagen. [Breites Grinsen]

Beiträge: 3135 | Registriert seit: Aug 2001  |  IP: gespeichert
Markus Kasel
Mitglied
Benutzer # 39

Icon 1 erstellt am: 21. Februar 2003 03:12      Ansicht des Profils von Markus Kasel   Senden Sie eine eMail an Markus Kasel   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Gesundheit

Tanzen bringt den Blutdruck runter!




Krankhaft hohen Blutdruck senken ist auch ohne Medikament möglich. Besonders effektiv ist moderates körperliches Training wie Tanzen, Schwimmen, Jogging oder Walking, am besten täglich eine halbe Stunde lang. Dies empfiehlt Professor Dr. med. Jörg Michael Herrmann von der Deutschen Bluthochdruckliga in "Druckpunkt", der Zeitschrift für Prävention und Behandlung des Bluthochdrucks und seiner Folgen. Außerdem rät Professor Herrmann seinen Patienten zu einer salzarmen Ernährung, wenig Alkohol - höchstens ein Viertel Wein, sowie Entspannungsübungen wie zum Beispiel Autogenes Training. Übergewichtige könnten ihre Blutdruckwerte mit einer Gewichtsreduzierung entscheidend verbessern, so der Fachmediziner.

Beiträge: 3135 | Registriert seit: Aug 2001  |  IP: gespeichert
Markus Kasel
Mitglied
Benutzer # 39

Icon 1 erstellt am: 21. Februar 2003 03:15      Ansicht des Profils von Markus Kasel   Senden Sie eine eMail an Markus Kasel   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Die Geschichte des Tanzes

Tanzen ist eine der ältesten kulturellen Bewegungsformen der Menschen. Der Ursprung geht bis in die Steinzeit zurück: Felsenmalereien und Fußabdrücke bezeugen, dass die Menschheit schon 10.000 Jahre vor Christus getanzt haben. Damals tanzten die Menschen einzeln, ohne sich zu berühren und selten in Reigen- oder Kreisform. Frauen tanzten nur mit Frauen und Männer nur mit Männern.
Vor etwa 5.000 Jahren tanzten erstmals Frauen mit Männern der Paartanz war geboren, entstanden durch die Vermischung der Frauen- und Männerkreise beim Reigen sowie durch die Fronttänze, beide Geschlechter stehen sich gegenüber.

Die ersten gesellschaftlichen Schritte
Die Anfänge des Gesellschaftstanzes liegen etwa 800 Jahre zurück. Im 12. Jahrhundert unterteilten sich die Tänze in sakrale und profane. Die profanen, auch weltlichen, Tänze lehnte die Kirche ab und verbot sie sogar. Das konnte die Tanzfreude der Menschen allerdings nicht schmälern. Die Epoche war durch Trennung von Kirche und Staat sowie durch die Aufteilung der Gesellschaft in Stände, Bauern, Adel und Priesterschaft, geprägt. Ebenso gab es zwischen den Volkstänzen und den Gesellschaftstänzen der Aristokratie eine scharfe Grenze.

Gesellschaftstanz
Der Gesellschaftstanz im engeren Sinn ist ursprünglich der Tanz der vornehmen, gehobenen Gesellschaft. Der heutige Paartanz entwickelte sich im Mittelalter aus zwei verschiedenen Strömungen, dem aristokratischen, höfischen Tanz und dem Bauerntanz. Der höfische Tanz war ein ruhiger Schreittanz mit schleifenden Schritten, sehr sittlich, ein gegenseitiges Umfassen galt als unschicklich.
Der Bauerntanz dagegen wurde sehr ausgelassen, wild, springend und umschlungen getanzt wurde. Hier war direkter Kontakt mit dem Tanzpartner völlig natürlich.
Im Zeitalter des Humanismus entstand das Bürgertum in den Städten. Gebräuche und kulturelle Formen vermischten sich mit denen des Adels. Formationen des Volkstanzes flossen in die des Gesellschaftstanzes und umgekehrt.

Volkstanz – Paarrundtanz
Aus dem höfischen Tanz und dem Bauerntanz entwickelten sich zwei Richtungen: Die eine ist der kultivierte Volkstanz, die andere der Gesellschaftstanz als Paarrundtanz. Durch die Verweltlichung des gesellschaftlichen Lebens gab es immer mehr Tanzfeste und Bälle, die ersten Tanzmeister tauchten auf, die ersten Tanzhäuser gegründet. Im 16. und 17. Jahrhundert gewannen die Höfe wieder an Macht. Ludwig XIV. gründete 1661 die erste Tanzakademie. Während der Industrialisierung entstanden ab 1870 neue Tanzformen, die durch eine enge Tanzhaltung gekennzeichnet waren.

Beiträge: 3135 | Registriert seit: Aug 2001  |  IP: gespeichert
C O R N E L
Mitglied
Benutzer # 698

Icon 6 erstellt am: 27. Januar 2004 14:32      Ansicht des Profils von C O R N E L     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Wow, das nenne ich mal eine ausführliche Antwort für meinen Lieblingssport.
Ach ja, Tanzen natürlich !!! [Winken]

Aberdas Thema sind ja die besten Kneipen, welch' eine Frage ?!

Das Valhalla in Derschlag, nirgends gibt es bessere Atmosphäre, freundlichere Bedienung, und besseres Essen für guten Preis.
Von den netten Musik im Hintergrund einmal abgesehen !!! [Lächeln]

Beiträge: 2471 | Registriert seit: Jun 2003  |  IP: gespeichert
C O R N E L
Mitglied
Benutzer # 698

Icon 2 erstellt am: 27. Januar 2004 14:41      Ansicht des Profils von C O R N E L     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ach ja, Diskotheken war ja auch das Thema.

Tja, bei uns im Oberbergischen sieht es ja seit etlichen Jahren ziemlich mau aus. [Enttäscht]

Erst wieder das Siegburger Steffi ist ein lohnswertes Ziel, nur die Fahrerei ist etwas nervig, da man am Schnellsten über Landstraße hin kommt.
Übrigens, das ist kein so elender Bagger-Schuppen wie die ganzen anderen Steffis, wo ich bisher drin war. Dort gibt es zwar auch einen kleinen Saal, wo es meist darauf rausläuft, den kann man dann aber locker umgehen und muß sich damit nicht belasten. [Winken]
Ansonsten ist dort Tanzen und Party angesagt und genau das ist es, worauf es ankommt, oder ?!

Beiträge: 2471 | Registriert seit: Jun 2003  |  IP: gespeichert
C O R N E L
Mitglied
Benutzer # 698

Icon 4 erstellt am: 02. Februar 2004 08:48      Ansicht des Profils von C O R N E L     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Noch eine neue Kneipe : Dieter's kleine Kneipe in Vollmerhausen !

Wenn man mal gemütlich sitzen, quatschen, an der Musikbox sich ein Lied aussuchen oder Dart spielen will, dann ist man dort genau richtig.

Ich war am Samstag bei der Eröffnung, ist wirklich schön !

Beiträge: 2471 | Registriert seit: Jun 2003  |  IP: gespeichert


Format der Zeitangaben: GMT (DE)  
Neues Thema erstellen  Neue Umfrage  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:




Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1