Wiehler Community


Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» Wiehler Community   » Wiehler Ortschaften   » Wiehler Forum   » Dichtigkeitsprüfung

 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!    
Autor Thema: Dichtigkeitsprüfung
peter21371
Mitglied
Benutzer # 291

Icon 5 erstellt am: 10. Juli 2012 11:37      Ansicht des Profils von peter21371     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Hallo Zusammen,

ist das Thema Dichtigkeitsprüfung in Wiehl bzw. NRW noch ein Thema?

Müssen wir alle bis 2015 oder drüber hinaus unsere Hausanschlüsse überprüft haben, oder wird die Prüfung ggf. zeitlich nur nach Hinten geschoben?

Weis das zufällig jemand?

Peter

Beiträge: 185 | Registriert seit: Okt 2002  |  IP: gespeichert
NeuBüttinghauser
Mitglied
Benutzer # 2348

Icon 1 erstellt am: 10. Juli 2012 11:39      Ansicht des Profils von NeuBüttinghauser     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Aktuell gilt diese Gesetzesvorgabe noch aber darüber diskutiert ja auch aktuell auch unser Landtag und ich persönlich werde erstmal weiter abwarten da ich davon ausgehe das die 2015 als Fixpunkt fallen wird.
Beiträge: 86 | Registriert seit: Apr 2011  |  IP: gespeichert
peter21371
Mitglied
Benutzer # 291

Icon 1 erstellt am: 12. Juli 2012 13:54      Ansicht des Profils von peter21371     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ich habe mal ein wenig recherchiert. Aktueller Stand: NRW Landtag

Also SPD und Grüne sagen zur Dichtigkeitsprüfung 2015 JA:

Hintergrund: Umweltverschmutzung, die meisten Privaten Anschlüsse seien undicht und das müsse selbstverständlich wie TÜV und Schornstein regelmäßig überprüft werden.

FDP und CDU und Piraten sagen nein:

Hintergrund: Die ggf. horrenden Kosten für Prüfung und Schadensbeseitigung sind für die Bürger nicht zumutbar. Bis heute gibt es u.a. keinen Beweis für eine Umweltverschmutzung.

Die Kosten bei einem Leck können schnell im 5stelligem Bereich enden. Ich glaube das kann die breite Masse kaum stemmen.

Die Landwirtschaft darf aber immer noch lustig seine Gülle auf den Feldern verteilen.

In meinen Augen passt das nicht zusammen!

Und warum ist u.a. nur NRW davon betroffen.

So ein Chaos [Enttäscht]

[ 12. Juli 2012, 13:57: Beitrag editiert von: peter21371 ]

Beiträge: 185 | Registriert seit: Okt 2002  |  IP: gespeichert


Format der Zeitangaben: GMT (DE)  
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:




Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1