Wiehler Community


Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» Wiehler Community   » Wiehler Ortschaften   » Marienhagener Forum   » Jugend im Dorf (Seite 2)

 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!  
Seiten: 1  2 
 
Autor Thema: Jugend im Dorf
Balthi
Moderator
Benutzer # 1384

Icon 4 erstellt am: 29. Juli 2009 16:02      Ansicht des Profils von Balthi         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Der Treffpoint MAM ist seinerzeit durch eine Stadteilkonferenz -Initiator war seinerzeit Norbert Müller und Ralf-Herbert Puhl beide SPD- in Verbindung mit dem Jugendamt der Stadt Wiehl im Gemeindehaus gerufen worden. Vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere daran. Das muss so 2000 gewesen sein. Es hat kein Konkurenzdenken zu den bestehenden Vereinen bzw. Kirche und insbesondere dem VfR gegeben.
Orginäre Aufgabe des Heimat- und Verschönerungsvereines ist es nun wirklich nicht einen Treffpunkt für Jugendliche einzurichten. Jeder sollte doch das machen was seine Satzung sagt! Oder liege ich da Falsch! Ich sage immer, jeder soll das machen wofür er bezahlt wird :-)Hat jemand die aktuelle Satzung? Dort müsste ja dann entsprechendes drin stehen.
Ein "Treffpunkt" sollte nur mit Fach- und Sachkundigem Personal "bedient" werden. Z.b. wie bei dem Treffpoint MAM geschehen auf Basis einer geringfügig Beschäftigten -Erzieher-Jugendpfleger usw.. Versicherungstechnisch ist das gar kein Problem mehr. Es gibt im Rahmen des "Ehrenamtes" Versicherungen des Landes!
Interessant ist die Meinung einiger, dass das noch bestehende Feuerwehrhaus als Dorfhaus genutzt werden soll! Wer sagt so etwas? Meines Wissens hat die Stadt Wiehl eine Haushaltsperre für einen Teil der Freiwilligen Leistungen in der vergangenen Ratssitzung erlassen! Zu den Freiwilligen Leistungen zählen -vielleicht- auch Leistungen wie z.B. Zukünftige Zahlungen für Kunstrasenplätze, Bolzplätze, Umbau von Feuerwehrhäusern in Marienhagen und Oberwiehl.

Beiträge: 30 | Registriert seit: Mrz 2006  |  IP: gespeichert
Acus
Neues Mitglied
Benutzer # 2316

Icon 8 erstellt am: 30. August 2010 09:49      Ansicht des Profils von Acus   Senden Sie eine eMail an Acus   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Na, wenn jeder nur noch das macht, wofür er bezahlt wird, gute Nacht. Das Herumgelungere der Jugendlichen auf den abendlichen Straßen ist sicher nicht das Optimum.
Soweit ich weiss, bietet das Gemeindehaus einen Jugendraum – aber der ist in den Abendstunden vermutlich nicht nutzbar und somit nur bedingt sinnvoll. Wäre hier nicht etwas machbar? Ehrenamtliche Aufsichtspersonen für die Abendstunden? Kirche sollte schließlich nicht nur für die Älteren sorgen.
Unseren Bergdörfern fehlt schlichtweg die Jugendkneipe oder -disco, da sollte eine Alternative her.
Wenn man hier von Rechtsextremismus in den Dörfern liest und sich dazu unbeaufsichtigte Jugend vorstellt, muss man nicht um allzu viele Ecken denken, um äußerst unschöne potentielle Folgen herannahen zu sehen. Ich sage nur braune Nachwuchsförderung.

Beiträge: 3 | Registriert seit: Aug 2010  |  IP: gespeichert


Format der Zeitangaben: GMT (DE)
Seiten: 1  2 
 
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:




Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1