Wiehler Community


Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» Wiehler Community   » Wiehler Ortschaften   » Marienhagener Forum   » Jugend im Dorf (Seite 1)

 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!  
Seiten: 1  2 
 
Autor Thema: Jugend im Dorf
Friederrauch
Mitglied
Benutzer # 2051

Icon 12 erstellt am: 04. Juli 2009 14:11      Ansicht des Profils von Friederrauch   Senden Sie eine eMail an Friederrauch   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Der Heimat und Verschönerungsverein bekommt doch das alte Feuerwehrhaus,ist es da nicht möglich einen Jugendraum einzurichten,so bekommt man einen Teil der Jungen Menschen von der Strasse,und die Jugend hätte eine Anlaufstelle.Es ist ja wohl eine Überlegung wert!Wie mir zu Ohren gekommen ist,hatte Herr Ingo Kötter vor einigen Jahren ein Jugend Projekt namens MAM gegründet,es wäre doch jetzt an der Zeit dieses wieder aufleben zu lassen.Da Wiehl ja einen Streetworker besitzt,und der sich um die Jugendlichen kümmern soll,wäre ein Gespräch mit ihm ja wohl nicht schlecht.Oder ist das "neue Dorfhaus" für die Jugend nicht zugänlich?
Beiträge: 52 | Registriert seit: Apr 2008  |  IP: gespeichert
cassie
Neues Mitglied
Benutzer # 2222

Icon 1 erstellt am: 05. Juli 2009 18:06      Ansicht des Profils von cassie         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Die Idee von Friederrauch mit dem MAM-Projekt finde ich garnicht übel. So weit ich mich erinnern kann, sollte doch gerade dieses Projekt oben an der Turnhalle die derzeitigen Mißstände garnicht erst aufkommen lassen. Wenn man dieses Projekt jetzt in dem evtl. neuen Dorfgemeinschaftshaus aufgreifen würde, hätte man vielleicht die Jugendlichen besser im Griff. Damals gab es doch auch Betreuung durch eine Mini-Job-Angestellte. Aus dem Alter der direkten Betreuung sind die Jugendlichen warscheinlich raus, aber so eine Anlaufstelle, wo auch die Jugendlichen geschützt sind und nicht immer nur angefeindet werden, wäre doch garnicht schlecht, denn sie gehören auch zu unserer Dorfgemeinschaft. [Winken]
Beiträge: 5 | Registriert seit: Jun 2009  |  IP: gespeichert
alf
Mitglied
Benutzer # 1075

Icon 1 erstellt am: 07. Juli 2009 21:52      Ansicht des Profils von alf     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Interessant ist aber ein Gedanke einer jugendlichen / jungen Frau bei WKW zu diesem Thema. Sie meinte, das wäre am Anfang für sie und andere Jugendliche interessant, aber nach kurzer Zeit wohl "uncool" und somit uninteressant. Sollte man nicht die Jugendliche dazu befragen ob es überhaupt Sinn machen würde?
Beiträge: 96 | Registriert seit: Feb 2005  |  IP: gespeichert
cassie
Neues Mitglied
Benutzer # 2222

Icon 1 erstellt am: 08. Juli 2009 09:15      Ansicht des Profils von cassie         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Natürlich kann man nur etwas Positives bewirken, wenn man die Meinung, Wünsche und Bedürfnisse der Jugendlichen einbezieht! Der Grundgedanke war ja auch nur eine Anlaufstelle zu haben, ein Treffunkt. Wir waren auch nicht ohne, zu meiner Zeit gab es die sogenannten Teestuben, bzw. OTs. Dort konnte man sich mehrmals die Woche treffen, auch bei Regen und es war jemand da, der das Ganze ein bißchen betreut hat, einfach anwesend war. Es wurden aber auch Aktionen angeboten, wie z.B. Mofa-Training (ähnlich dem Motorradtraining), wir hatten einen kleinen Kraftraum und einen Kicker. Einmal im Monat gabs ein Kicker-Turnier mit z.B. einem kleinen Tankgutschein o.Ä. als Siegprämie. Es wurden aber auch Bewerbungstraining und Nachhilfe angeboten, eben alles was die Jugendlichen so an Unterstützung brauchen können. Aus meiner guten Erfahrung heraus, habe ich im Erwachsenenalter selbst Gruppen übernommen und festgestellt, dass die Aktionen sehr wichtig waren, in denen sich die Jugendlichen miteinander messen konnten und aus der Antriebslosigkeit und Langeweile wurde manch Ergeiz geweckt und entdeckt.

[ 08. Juli 2009, 10:05: Beitrag editiert von: cassie ]

Beiträge: 5 | Registriert seit: Jun 2009  |  IP: gespeichert
alf
Mitglied
Benutzer # 1075

Icon 1 erstellt am: 08. Juli 2009 18:00      Ansicht des Profils von alf     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ich pers. fände es gut. Nur müßten natürlich auch viele Fragen im Vorfeld abgeklärt werden wie: wer "betreut" die jugendlichen, wie sieht es Versicherungstechnisch aus uswusw.
Obendrein habe ich auf em Sommerfest in Marienhagen dem Vorsitzenden des Verschönerungsverein auch darauf angesprochen das der Mitgliedsbeitrag von 5 Euro pro jahr für den Verein etwas niedrig wäre. Man müßte auch da über eine erhöhung sprechen da garantiert etliches an Mehrkosten auf den Verein zukommt.
Lieber vernünftig in die Jugend investiert als nur immer über diese zu meckern oder? [Winken]

Beiträge: 96 | Registriert seit: Feb 2005  |  IP: gespeichert
cassie
Neues Mitglied
Benutzer # 2222

Icon 1 erstellt am: 09. Juli 2009 07:46      Ansicht des Profils von cassie         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ein Jugendprojekt muss nicht zwangsläufig teuer sein. Ein Beispiel aus der eigenen Jugendarbeit:angefangen mit 2 Stunden wöchentlich mit einem/einer Ehrenamtler/in, erst mal Gespräche, Ziele etc. Die Jugend könnte sich bei Gefallen kreativ am Aufbau beteiligen, z.B. hat der eine oder andere Dorfbewohner bestimmt ein sportliches Trainingsgerät in der Ecke stehen, dass vielleicht für den Sperrmüll zu gut, aber für so ein Projekt gerne gegeben würde. Man könnte mit selbstentworfenen Aushängen anfragen. Möchte man einen Kicker oder Flipper haben kann man auch da zusammen überlegen, in welcher Form die Anschaffung unter Beteiligung aller möglich ist (z.B. durch einen Spendenlauf oder Ähnliches). Ich finde es nicht so günstig, direkt am Anfang viel Geld zu investieren, nachher kommt doch niemand. Aber wenn man gerade den "Führungspersönlichkeiten" der Jugendlichen Mitverantwortung gibt, kann man sehr positiv von der Dynamik, die sich aus dem Ganzen entwickeln kann, überrascht werden. Ich glaube fest an den guten Kern in den Jugendlichen, auch wenn sie ihn in der Pupertät gut zu verstecken wissen! [Winken] ! Grundvoraussetzung ist natürlich ein Raum.

[ 09. Juli 2009, 07:56: Beitrag editiert von: cassie ]

Beiträge: 5 | Registriert seit: Jun 2009  |  IP: gespeichert
Friederrauch
Mitglied
Benutzer # 2051

Icon 1 erstellt am: 09. Juli 2009 11:07      Ansicht des Profils von Friederrauch   Senden Sie eine eMail an Friederrauch   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ich kann den Ausführungen von Cassie nur zustimmen.Man sollte nichts unversucht lassen,um den Jugendlichen aus unserem schönen Dorf etwas abwechselung zu schaffen.Und mit der Befragung der Jugendlichen aus WKW jeder hat seine eigene Meinung,es treten auch Jugendliche einem Sportverein bei und verlieren nach einiger Zeit die Lust,man kann nicht nur von einer Meinung ausgehen.

[ 09. Juli 2009, 11:12: Beitrag editiert von: Friederrauch ]

Beiträge: 52 | Registriert seit: Apr 2008  |  IP: gespeichert
alf
Mitglied
Benutzer # 1075

Icon 1 erstellt am: 09. Juli 2009 18:24      Ansicht des Profils von alf     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
wie gesagt, unser ist nun aus dem alter raus, aber ich sähe es als gut an wenn sich etwas in dieser richtung bewegen würde.
meine meinung zu erhöhung vom mitgliedbeitrag kommt aber auch aus der überlegung das dann einiges an kosten auf den verein zukommt, abgesehn von einem "jugenraum".

Beiträge: 96 | Registriert seit: Feb 2005  |  IP: gespeichert
cassie
Neues Mitglied
Benutzer # 2222

Icon 1 erstellt am: 10. Juli 2009 09:22      Ansicht des Profils von cassie         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
So gesehen ist da was dran, wenn der Heimat- und Verschönerungsverein sich der Sache annehmen würde. Wir sind irgendwie durch den Raum auf den Verein gekommen. Aber ich frage mich, was hat eigentlich ein Heimat- und Verschönerungsverein mit so einem Projekt zu tun? Eigentlich garnichts, denn es fällt weder in deren Aufgabenbereich noch sind solche Dinge in der Satzung verankert. Das Ganze hat ja nichts direkt mit Verschönerung und Erhaltung des Allgemeingutes zu tun. Oder sollte man wirklich alle Mitglieder des Vereines mit einer Erhöhung des Beitrages belasten, mit der Begründung die Jugendlichen damit von der Zerstörung des Allgemeingutes abzuhalten? Es gibt schon genug Unruhe im Dorf! Weiterhin bin ich dafür den Jugendlichen Alternativen und etwas Abwechslung zu bieten. Das MAM-Projekt war ja auch ein Einzelprojekt und nur so kann ich mir die ganze Sache mit Unterstützung der Stadt Wiehl wirklich vorstellen.Meiner Meinung nach sollte der Kostenträger das Jugendamt der Stadt bzw. die Stadt Wiehl sein.

[ 10. Juli 2009, 09:31: Beitrag editiert von: cassie ]

Beiträge: 5 | Registriert seit: Jun 2009  |  IP: gespeichert
Friederrauch
Mitglied
Benutzer # 2051

Icon 1 erstellt am: 10. Juli 2009 18:15      Ansicht des Profils von Friederrauch   Senden Sie eine eMail an Friederrauch   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ich glaube nicht,das die Stadt Wiehl Geld für ein "Vergessenes Bergdorf"übrig hat,an unser Dorf kann sich die Stadt doch nur erinnern,wenn es um Abholzung und Bebauung geht,mit fleissiger unterstützung unseres SPD Abgeortneten und Dorfbewohners. Die Stadt braucht bestimmt jetzt das Geld für die neuen Bahnübergänge in der Stadt,und es ist soviel Geld verlorengegangen um einen Prozess gegen die Wiehltalbahner zu führen.Aber vielleicht haben sie ja noch ein Schärflein für unser Dorf übrig.

[ 10. Juli 2009, 18:20: Beitrag editiert von: Friederrauch ]

Beiträge: 52 | Registriert seit: Apr 2008  |  IP: gespeichert
alf
Mitglied
Benutzer # 1075

Icon 1 erstellt am: 10. Juli 2009 20:05      Ansicht des Profils von alf     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Mein Gedanke der Erhöhung des Beitrages liegt nicht nur an der Idee einen Raum für die Jugend zu schaffen. Der Verein wird durch die übernahme des Hauses auch schon so genug kosten haben. Und 5 Euro pro Jahr sind nun wirklich nicht zuviel oder?
Beiträge: 96 | Registriert seit: Feb 2005  |  IP: gespeichert
cassie
Neues Mitglied
Benutzer # 2222

Icon 1 erstellt am: 11. Juli 2009 09:32      Ansicht des Profils von cassie         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ich muss euch beiden Recht geben, man hat hier echt das Gefühl von der Politik im Stich gelassen und zugebaut zu werden. Und wenn der Verschönerungsverein verantwortlich mit dem Geld umgeht und versprochene Projekte (Bolzplatz, altes Feuerwehrhaus, u. Ä.) finanziert und alle etwas davon haben, ist selbst gegen eine Erhöhung nichts einzuwenden.
- Der Austausch mit euch war sehr interessant.- [Lächeln]

[ 11. Juli 2009, 09:40: Beitrag editiert von: cassie ]

Beiträge: 5 | Registriert seit: Jun 2009  |  IP: gespeichert
Friederrauch
Mitglied
Benutzer # 2051

Icon 1 erstellt am: 17. Juli 2009 12:41      Ansicht des Profils von Friederrauch   Senden Sie eine eMail an Friederrauch   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ja wie ich mir schon dachte,von den Verantwortlichen im Heimat und Verschönerungsverein ist nichts zu hören.Eigendlich Traurig,aber so ist das nun mal.Die Herren können nur Briefe an die Mitglieder schreiben,aber zu einer Öffentlichen Stellungname sind Sie wohl nicht bereit.
Beiträge: 52 | Registriert seit: Apr 2008  |  IP: gespeichert
alf
Mitglied
Benutzer # 1075

Icon 1 erstellt am: 17. Juli 2009 20:03      Ansicht des Profils von alf     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
MMMHHH, komisch, ich bin nur passives mirglied, habe ich deswegen noch nie einen Brief bekommen???
Beiträge: 96 | Registriert seit: Feb 2005  |  IP: gespeichert
Friederrauch
Mitglied
Benutzer # 2051

Icon 1 erstellt am: 18. Juli 2009 09:13      Ansicht des Profils von Friederrauch   Senden Sie eine eMail an Friederrauch   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Warscheinlich ist das so,ich habe den Brief selbst gelesen.
Beiträge: 52 | Registriert seit: Apr 2008  |  IP: gespeichert


Format der Zeitangaben: GMT (DE)
Seiten: 1  2 
 
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:




Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1