Wiehler Community


Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» Wiehler Community   » Vereine   » CVJM Wiehl e.V.   » Lyriks (Seite 14)

 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!  
Seiten: 1  2  3  ...  11  12  13  14  15  16 
 
Autor Thema: Lyriks
Windfänger
Mitglied
Benutzer # 832

Icon 1 erstellt am: 14. März 2004 11:27      Ansicht des Profils von Windfänger         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von Bob:
ein bisschen arg am schmachten wie?

Jajaja
Hahaha

erst denken, dann melden, dann sprechen!

erst laban unnes dann selba machn

Beiträge: 611 | Registriert seit: Jan 2004  |  IP: gespeichert
Bob
Mitglied
Benutzer # 474

Icon 1 erstellt am: 14. März 2004 22:35      Ansicht des Profils von Bob     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Die Uhrzeit+Alk+Nicht wissen was denken ist= das was in den beiträgen steht

war ja auch nur ne Frage und keine Kritik, ´tschuldigung!

Beiträge: 1462 | Registriert seit: Feb 2003  |  IP: gespeichert
Windfänger
Mitglied
Benutzer # 832

Icon 1 erstellt am: 15. März 2004 21:04      Ansicht des Profils von Windfänger         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
*GRIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNS*

der bob, der bob,
grüßt hopplahopp,
bobs schwester

Beiträge: 611 | Registriert seit: Jan 2004  |  IP: gespeichert
Bob
Mitglied
Benutzer # 474

Icon 1 erstellt am: 15. März 2004 23:08      Ansicht des Profils von Bob     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
ÄÄHMMM! Ich grüß jetzt meine Schwester? Deine Schwester grüßt mich?oder du grüßt meine Schwester?
Bin mal voll zu dumm das zu kapieren.

Beiträge: 1462 | Registriert seit: Feb 2003  |  IP: gespeichert
Bob
Mitglied
Benutzer # 474

Icon 1 erstellt am: 15. März 2004 23:16      Ansicht des Profils von Bob     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
hab da noch was:

So bitter eine träne auch sein mag,
so viel Süße kann sie entfalten.
Den Schmerz den man fühlt,
kann auch glück bedeuten.

So ziehen sich Schmerz und Glück an,
wie das Böse das Gute.
Und beide lehren uns,
was es heißt zu leben.

Beiträge: 1462 | Registriert seit: Feb 2003  |  IP: gespeichert
Flippchen
Mitglied
Benutzer # 864

Icon 1 erstellt am: 19. März 2004 10:27      Ansicht des Profils von Flippchen   Senden Sie eine eMail an Flippchen   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Wenn auch das Blatt gestorben ist,
in seinen Adern drückt es aus,
wie stark es doch im Leben stand, wenn auch die Hülle nicht mehr lebt,
die Erinnerung wird niemals sterben.
Sie lässt es in uns nicht nur lächeln,
es schmerzt auch manches, was geschah,
und doch wie arm wir doch wären,
ohne all das Erleben,
des Wachsens,
des Gehaltenwerdens,
des Loslassens,
des genussvollen Fallens vom Baum
in all der windgetragenen Freude,
So steht im Zurückblicken
das Leben und auch die Sehnsucht
in dieses besondre Blatt geschrieben.

Beiträge: 167 | Registriert seit: Feb 2004  |  IP: gespeichert
Crimson Ghost
Mitglied
Benutzer # 875

Icon 1 erstellt am: 23. März 2004 18:02      Ansicht des Profils von Crimson Ghost         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
hot cherry on friday night when the sun goes down
my spine i put an axe in my baby's head
i'm gonna end up doing time
she looks so good in red
american nightmare running scared
she shoulda been hard to get
she shoulda been hard to kill
she shoulda been hard to kill,
hey i had to split your head
american nightmare running scared
i'm heading down the highway
sign has three inverted nines
if the lord don't get me the devil will

Beiträge: 17 | Registriert seit: Mrz 2004  |  IP: gespeichert
Flippchen
Mitglied
Benutzer # 864

Icon 1 erstellt am: 26. März 2004 23:24      Ansicht des Profils von Flippchen   Senden Sie eine eMail an Flippchen   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Der Himmel hat den Menschen
als Gegengewicht des Lebens
drei Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf
und das Lachen!
-Immanuel Kant-

Beiträge: 167 | Registriert seit: Feb 2004  |  IP: gespeichert
Flippchen
Mitglied
Benutzer # 864

Icon 1 erstellt am: 27. März 2004 20:24      Ansicht des Profils von Flippchen   Senden Sie eine eMail an Flippchen   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Eine Träne rollt durch sein Gesicht
doch seine Angst, man sieht sie nicht
nur er weiß, was in ihm geschieht,
sonst niemand seine Schmerzen sieht.
So hart gekämpft und doch verloren
mit einem Schlag besiegt
liegt er am Boden ohne Kraft
der Sieger kalt vorüber zieht.
Das Flammenmeer aus kalten Blicken
hat ihn ganz plötzlich umgeben
das Ziel so weit, kein Weg in Sicht
so nimmt er sich das Leben.
Doch niemand wird ihn je vermissen
oder jemals auf die Suche gehen
denn niemand hat es je versucht
was in ihm vorgeht zu verstehen.
Die Haut wird kalt
der Atem flach
und langsam kehrt die Ruhe ein.
Das alles nur für einen Wunsch
niemals mehr allein zu sein.

Beiträge: 167 | Registriert seit: Feb 2004  |  IP: gespeichert
Bob
Mitglied
Benutzer # 474

Icon 1 erstellt am: 24. September 2004 23:43      Ansicht des Profils von Bob     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
So viel Licht und doch ist es dunkel
So sehr satt und dennoch Hungrig
Fest stehend auf dem Boden und doch am Fliegen
So viel Liebe und doch nur Hass
Das Ziel so nah und doch so weit entfernt
Wir sehen alles und doch ist jeder Blind
Das was wirklich ist ist doch nur Fantasie
Alle Leben und doch ist jeder schon längst Tod

Ein Wesen das dunkler ist als die Nacht
und doch heller strahlt als jeder Stern.
Eine Distel im Rosenmeer und doch die schönste von allen.
Befehligt zu hassen, zu morden, das chaos zu verbreiten und sehnt sich doch nach Liebe und Ruhe.
Niemals schlafend und ohne tadel umhüllt aus einem schützendem Panzer aus Verzweiflung und Wut, genährt aus der Kälte und Wärme aus dem Herzen.
Niemand weis wer er ist und hat sie nie gesehen und doch kennt ihn jeder und fürchtet sie....

Beiträge: 1462 | Registriert seit: Feb 2003  |  IP: gespeichert
Bob
Mitglied
Benutzer # 474

Icon 1 erstellt am: 26. September 2004 03:43      Ansicht des Profils von Bob     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Eine Antwort gibt es! Doch wer will sie sagen? Traut sich wer ist die große Frage!
Viel wird gesprochen, viel unternommen
und deswegen ist jeder schon umgekommen.

Beherrschen kann sie niemand, niemand sie leiten
nach Hilfe suchend ist jeder verzweifelnd.

Lachend stehen wir davor,
ohne zu erkennen was steht denn dort.
Haben will sie niemand, doch steht es vor jedermann Tor,
hinein lässt sie niemand und schickt sie nur fort.

Zum andern, um sich dort zu laben
weit fort von sich, jemand anderen zu begraben.

Nun soll sie ruhen, doch gebt gut acht,
ihr werdet sie nie besiegen, was IHR AUCH MACHT!!!!

Beiträge: 1462 | Registriert seit: Feb 2003  |  IP: gespeichert
Windfänger
Mitglied
Benutzer # 832

Icon 7 erstellt am: 26. September 2004 11:32      Ansicht des Profils von Windfänger         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ich wär gern dein Regenbogen,
deine schillernde Farbe,
dein Goldschatz am Ende des Bogens.

Ich wär gern dein grün, dein lila, dein rot,
ich wär gern dein Himmelblau,
und die letzte Frabe an die du dich erinnerst.

Weil du schon mein Löwenzahn bist.

[Lächeln]

Beiträge: 611 | Registriert seit: Jan 2004  |  IP: gespeichert
Zarbon
Mitglied
Benutzer # 733

Icon 1 erstellt am: 26. September 2004 13:28      Ansicht des Profils von Zarbon   Senden Sie eine eMail an Zarbon   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Traum vom Tod II

Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt
er stand auf allen Wegen
er winkte und er rief nach mir so laut
er sprach mein Leben sei verwirkt
ich sollt mich zu ihm legen
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut
ich floh soweit das Land mich trug
soweit die Vögel fliegen
doch mir zur Seite spürte ich den Tod
sein Schatten folgte meiner Spur
ich sah ihn bei mir liegen
und seine Hände waren blutig rot
da wußte ich es weht der Wind
und Regen fällt hernieder
auch wenn schon längst kein Hahn mehr nach mir kräht
weil ich schon längst vergessen bin
singt man mir keine Lieder
nur Unkraut grünt und blüht auf jedem Feld
ich hab heut Nacht vom Tod geträumt
es gibt kein ewig Leben
für Mensch und Tier und Halm und Strauch und Baum
... das war mein Traum

Beiträge: 1307 | Registriert seit: Aug 2003  |  IP: gespeichert
Zarbon
Mitglied
Benutzer # 733

Icon 1 erstellt am: 26. September 2004 13:31      Ansicht des Profils von Zarbon   Senden Sie eine eMail an Zarbon   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Kain

An jenem Morgen schwiegen die Vögel
als Kain seinen Bruder erschlug auf dem Feld
aus Neid und Begehren am Anfang der Zeiten
wurd er zum ersten Mörder der Welt

nach seiner Tat war Blut an dem Händen
nach seiner Tat war Blut auf dem Kleid
nach seiner Tat war Blut auf der Erde
auf der die Stimme des Bruders noch schreit

allein mit dem Toten
allein mit dem Zeichen der Tatallein mit dem Toten
Haß und Verzweiflung, Gier und Verrat

nach seiner Tat war er gezeichnet
der Acker auf dem der Tote noch lag
trug keine Frucht, doch Kain war verurteilt
verurteilt zum Leben bis zum jüngsten Tag

allein mit dem Toten
allein mit dem Zeichen der Tat
allein mit dem Toten
Haß und Verzweiflung, Gier und Verrat

[ 26. September 2004, 13:31: Beitrag editiert von: Zarbon ]

Beiträge: 1307 | Registriert seit: Aug 2003  |  IP: gespeichert
Flippchen
Mitglied
Benutzer # 864

Icon 1 erstellt am: 26. September 2004 19:14      Ansicht des Profils von Flippchen   Senden Sie eine eMail an Flippchen   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
...da brat mir einer n Storch und die Beine recht knusprig!
Beiträge: 167 | Registriert seit: Feb 2004  |  IP: gespeichert


Format der Zeitangaben: GMT (DE)
Seiten: 1  2  3  ...  11  12  13  14  15  16 
 
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:




Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1