Forenübersicht Antwort erstellen

Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender


» Wiehler Community » Wiehler Ortschaften » Wiehler Forum » Qualität der Grundschulen der Stadt Wiehl. » Antwort erstellen


Antwort erstellen
Login-Name:
Kennwort:
Grafik für diesen Beitrag: Icon 1     Icon 2     Icon 3     Icon 4     Icon 5     Icon 6     Icon 7    
Icon 8     Icon 9     Icon 10     Icon 11     Icon 12     Icon 13     Icon 14    
Beitrag:

HTML-Code ist deaktiviert.
UBB-Code ist aktiviert.

 

Smilies UBB-Codes:
Lächeln   Enttäscht   Verärgert   Breites Grinsen   Winken   Ha!  
Cool   Schüchtern   Wütend   Boah!   Durcheinander  
URL Hyperlink - UBB Code   eMail-Adresse - UBB Code
Fett - UBB Code   Kursiv - UBB Code
Zitat - UBB Code   Code - UBB Code
Listen-Start - UBB Code   Listen-Punkt - UBB Code
Listen-Ende - UBB Code   Grafik - UBB Code

Was ist UBB-Code?
Optionen


Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.


 


AUFLISTUNG DES THEMAS:
pumpedüseakl
Benutzer # 1299
 - erstellt am: 09. Oktober 2009 22:34
Hallo an Alle [Breites Grinsen]

Da unsere Tochter 2010 Eingeschult werden soll, stellt sich jetzt die Frage welche GGS es werden soll.
Man hört ja immer viel Positives aber leider immer mehr Negatives.
Z.B. GGS Marienhagen, angeblich soll die Schule in zwei Jahren geschlossen werden?!
Hunsheim (Reichshof) war mal gut ist aber wohl auch nicht mehr so toll?!
Jetzt tendieren wir immer mehr direkt nach Wiehl in die GGS aber von der weiss ich überhaupt nix [Durcheinander]

Wie sind Eure Erfahrungen mit den Grundschulen in oder um Wiehl?

[ 20. Oktober 2009, 17:01: Beitrag editiert von: pumpedüseakl ]
 
elisa
Benutzer # 1494
 - erstellt am: 11. Oktober 2009 19:37
Hallo,

meine beiden Kinder gehen auf die GGS Wiehl. Meine zwei 3. + 2. Klasse gehen sehr gerne und fühlen sich dort wohl! Ich beurteile die Schule auch als sehr gut. Die Lehrer, die ich bisher kennen gelernt habe gehen teilweise über ihren Tellerrand hinaus, obwohl es eine vergleichbare große Menge an Kindern ist, die dort die Schule besuchen besteht aber dennoch ein liebevolles Verhältnis zu den einzelnen ... soweit wie ich das erkennen kann.

Die Grundschule in Bielstein würde ich auf keinen Fall weiter empfehlen!!

Aber das ist ja nur eine individuelle Sicht.... vielleicht bekommst Du ja noch mehr Antworten.

Lieben Gruß
elisa
 
terry_mccann
Benutzer # 818
 - erstellt am: 14. Oktober 2009 16:50
Für uns gibt es nur die GGS in Drabenderhöhe. Ich käme nie auf die Idee, der Kleinen irgendwelche Busfahrten zuzumuten, wenn es (noch) nicht sein muss.

Abgesehen davon, habe ich aber auch eher Gutes von der gehört. Und Rabauken gibt es heutzutage leider überall immer mehr....
 
pumpedüseakl
Benutzer # 1299
 - erstellt am: 14. Oktober 2009 19:53
Zitat:
Original erstellt von terry_mccann:
Für uns gibt es nur die GGS in Drabenderhöhe. Ich käme nie auf die Idee, der Kleinen irgendwelche Busfahrten zuzumuten, wenn es (noch) nicht sein muss.

Ich hoffe es wird Wiehl werden mal schauen.
Dann müssen wir halt jeden Tag nach Wiehl fahren aber erstens ist mir das eine gute Bildung mehr als Wert und zweitens können wir die wöchentlichen Einkäufe auch direkt vor Ort erledigen.
 
terry_mccann
Benutzer # 818
 - erstellt am: 28. Oktober 2009 13:42
Ich denke nicht, dass die Grundschule Wiehl eine besser Bildung vermittelt als die Drabenderhöher...und das Einkaufspreisniveau ist mir im überkandidelten Wiehl auch zu hoch, da orientieren wir uns lieber Richtung Much und Engelskirchen, wenn es etwas lokal nicht gibt.

Von daher sehe ich das Problem für uns Höher nicht....bei Marienhagen ist das natürlich wieder anders.
 
Gerecht
Benutzer # 2198
 - erstellt am: 01. November 2009 15:02
Ich denke auch, dass es kaum in Frage kommt, Grundschulkinder mit dem Bus zur "besseren" Grundschule zu schicken.

Wenn man aber von der Wohnlage her die Auswahl zwischen zwei Grundschulen hat, können Erfahrungen anderer Eltern für eine Entscheidung helfen.

Viele Freundinnen sind überzeugt von der GGS Oberwiehl. Sie erzählen von engagierten Lehrern und einer sehr kompetenten Schulleitung.

[ 01. November 2009, 15:43: Beitrag editiert von: Gerecht ]
 
Dr.Klöbner
Benutzer # 1000
 - erstellt am: 18. November 2009 14:21
Hallo zusammen,

ob nun Busfahrten oder niedrige Einkaufspreise ausschlaggebend sein sollen für die Schulwahl, bleibt dieses Thema wohl immer an dem einen und maßgeblichen Ratgeber hängen: der eigenen Lebenserfahrung.

Denn wenn man 5 Eltern fragt, bekommt man 6 gute Empfehlungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Grundschule in Wiehl gibt, in der Kinder ernsthaft kein Wissen vermittelt bekommen oder in irgendeiner Art und Weise gefährdet sind.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Klöbner
 
harryl
Benutzer # 2229
 - erstellt am: 21. Dezember 2009 11:23
Zitat:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Grundschule in Wiehl gibt, in der Kinder ernsthaft kein Wissen vermittelt bekommen oder in irgendeiner Art und Weise gefährdet sind.

Wenn Sie es so extrem formulieren, so können Sie ihr Kind gerne auf jede Grundschule im Wiehler Stadtgebiet schicken.
Als für sein Kind engagierte Eltern hat man aber möglicherweise geringfügig höhere Ansprüche. Schon "ein bisschen Wissen" würde ihrem Anspruch ja anscheinend genügen, meinem aber nicht. Wenn man in der Mittelstufe (wohlgemerkt im Gymnasium) erstmal das kleine Einmaleins wiederholen muss, weil einige es nicht vernünftig beherrschen (weil in der GS nicht intensiv durchgenommen), scheint da wohl nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen. Und da gibt es noch zahlreiche andere Beispiele, die benannt werden könnten. Solange es nachgeholt wird, ist's auch für Schüler unproblematisch, die es an der Grundschule nicht gelernt haben. Wenn aber der Lehrer in der Mittelstufe sagt: "Das ist Stoff der Grundschule, da hab ich keine Zeit zu, den wegen ein paar Schülern zu wiederholen", dann wünsche ich mir schon, dass mein Kind diesen Grundschulstoff auch tatsächlich dort vermittelt bekommen hat.

Und mit der "Gefährdung" wäre die Frage zu stellen: "Was verstehen Sie unter Gefährdung?"

Wenn Sie jemand sind, der jegliche körperliche Konfrontation auf dem Pausenhof der GS in den Bereich einer "normalen jugendlichen Entwicklung" einsortiert, ist Ihr Kind nicht gefährdet, an keiner GS. Wenn Sie aber eine Häufung von körperlichen Auseinandersetzungen in den Pausen als einen "nicht hinnehmbaren Zustand im Schulalltag" ansehen, bekommen Sie ein Problem, und zwar sowohl mit sich selbst (weil dann wahrscheinlich die eine oder andere GS nicht mehr ganz so sauber da steht) als auch mit den jeweiligen Schulleitungen, wenn Sie mit diesen über so was diskutieren wollen, da diese in vielen Fällen jegliche Gewaltproblematik vehement Abstreiten (komischerweise aber haufenweise Streitschlichter ausbilden und gewaltpräventive Maßnahmen ergreifen. Natürlich nur um zu verhindern, dass die Gewalt überhaupt an die Schule kommt, nicht um bestehende Probleme zu verhindern ;-) ).

Aus diesem Grund kann ich durchaus nachvollziehen, dass man sich da vorher schlau machen möchte. Ich würde mein Kind sicher nicht durch den ganzen Oberbergischen Kreis in eine andere GS fahren, aber wenn eine (gute) im Nachbarort wäre und ich die zeitliche Gelegenheit hätte, mein Kind hinzubringen, würde ich es auch machen.

Des Pudels Kern dürfte das Herausfinden sein: Und da gebe ich dann doch @Dr. Klöbner Recht: "Wenn man 5 Eltern fragt, bekommt man 6 Empfehlungen" oder anders ausgedrückt: Wenn ich 3 Eltern zu einer Schule Frage, bekomme ich vier Meinungen zu der Qualität dieser Schule genannt.

Da helfen dann nur Leute, deren Einstellung man bei bestimmten Problemen kennt und die halt schon Erfahrungen mit dieser Schule UND der personellen Besetzung dieser Schule gemacht haben. Denn vieles hängt vor allem von der Schulleitung ab.
 
terry_mccann
Benutzer # 818
 - erstellt am: 21. Dezember 2009 13:14
Zitat:
Original erstellt von Dr.Klöbner:
Hallo zusammen,

ob nun Busfahrten oder niedrige Einkaufspreise ausschlaggebend sein sollen für die Schulwahl, bleibt dieses Thema wohl immer an dem einen und maßgeblichen Ratgeber hängen: der eigenen Lebenserfahrung.

Denn wenn man 5 Eltern fragt, bekommt man 6 gute Empfehlungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Grundschule in Wiehl gibt, in der Kinder ernsthaft kein Wissen vermittelt bekommen oder in irgendeiner Art und Weise gefährdet sind.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Klöbner

Dem stimme ich zu....
 
Nimrod
Benutzer # 336
 - erstellt am: 27. Dezember 2009 19:12
Kinder der verschiedenen Grundschulen kommen alle an die gleichen höheren Schulen. Dort ist dann ein Vergleich möglich. Englisch z.b. wird an einigen Schulen wirklich stiefmütterlich behandelt. Auch die Sorgfalt zum Thema Rechtschreibung lässt bei einigen Schulen sehr zu wünschen übrig. Wer näheres wissen will, kann mich anmailen, ich werde hier aber keine öffentlichen Statements geben.

PS: Die Grundschule Marienhagen wird nicht geschlossen werden!
 







Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1