Thema: Tipp für Internetzugang Burzenland 2: T oder nicht T ... im Forum: Drabenderhöher Forum bei: Wiehler Community.


Besuchen Sie dieses Thema online unter:
http://www.wiehler-community.de/cgi-bin/ubbwiehl/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=4;t=000267

erstellt von CabCologne (Benutzer # 1642) am 27. Dezember 2012, 14:51:
 
Hallo allerseits,

könnte jemand freundlicherweise den aktuellen Stand der Internetzugangstechnik kommentieren?
Genauer: welcher Anbieter wäre zu empfehlen für einen Internetzugang im Burzenland 2, gleich am Kreisverkehr?

Anforderungen: wg. Dauernutzung (Tablet) ist eine Flatrate nötig, aber es ist mit sehr geringem Transfervolumen zu rechnen, daher Flat mit Basisvolumen & Drosselung OK.

Der bestehende (Telekom-)Telefonvertrag soll unangetastet bleiben oder alternativ auf ein Telekom-Internetkombipaket erweitert werden.

Habe es soweit eingegrenzt, dass entweder ein Upgrade auf Telekom DSL-Analog (Call+Surf BAsic) oder ein Vodafone MobileInternet Flat für 15 Euro in Frage kommt (mit SIM direkt im Tablet).

Lt. Telekom-Verfügbarkeits-Check gibts angeblich dort bis zu 3 Mbit; für den echten Bedarf reichen eigentlich in diesem Fall sogar schon ein Bruchteil davon. Was ist davon zu halten? Könnte T-DSL dort tatsächlich halbwegs brauchbar funktionieren?

Für die mobile Variante kämen ausser Vodafone natürlich auch diverse Reseller mit mobilen Datenflats in Frage, aber welches Netz ist dort am besten abgedeckt? Wenn ich mit meinem E-Plus-Handy zu Besuch bin, krieg ich bestenfalls ultralahme Verbindungen zustande, wenn überhaupt ...

Bin für konkrete Erfahrungen dankbar, was funktioniert und was nicht ...

Danke & Gruss
Uli
 
erstellt von terry_mccann (Benutzer # 818) am 28. Dezember 2012, 21:21:
 
Da müsste eigentlich mehr gehen, der DSLAM ist doch an der Feuerwehr, das ist nur ein paar Meter Luftlinie....

Ich bin und bleibe bei der Telekom, sehr zufrieden, auch wenn ich im Moment ein paar Probs mit der Downloadrate habe.

Netcologne geht ja leider nicht, nicht wahr, Uli? ;-)

[ 28. Dezember 2012, 21:22: Beitrag editiert von: terry_mccann ]
 
erstellt von peter21371 (Benutzer # 291) am 29. Dezember 2012, 00:53:
 
In Drabenderhöhe sind lückenlos 16 MBit/s via Outdoor DSLAMs verfügbar.

Einer der günstigsten Anbieter, wenn man keine Ansprüche hat ist 1und1. Da bekommste für 20 € 16 MBit/s (100GB Volumen) und alles aus einer Hand.

Ich bin bei der T-Com und zahle gerne mehr, da mir die Qualität der Anbindung und der Support sehr wichtig ist.
 
erstellt von terry_mccann (Benutzer # 818) am 31. Dezember 2012, 00:11:
 
Nach einem Anruf bei der Telekom sind meine Werte auch wieder ok:

testdatum: Dez 31, 2012 12:04:50 vorm.
Verbindungstyp: Wifi
Server: Cologne
Download: 12167 kbps
Upload: 1028 kbps
Ping: 33 ms

Externes IP: 91.0.126.93
Internes IP: 192.168.33.131
Breitengrad: 50.94537
Längengrad: 7.45339

Details zu diesem Ergebnis finden Sie hier:

 -
 
erstellt von peter21371 (Benutzer # 291) am 31. Dezember 2012, 00:50:
 
Das sind meine Werte bei einem 17,7er Profil.

 -

Aber in den frühen Abendstunden sind teilweise nur bis zu 10-12 MBit/s wie bei Dir drin. Das geht schon seit ein paar Wochen schon so.

Jetzt in der Nacht, wenn ich normalerweise schlafe, sieht es schon wieder erheblich besser aus ;-)

[ 31. Dezember 2012, 00:52: Beitrag editiert von: peter21371 ]
 
erstellt von CabCologne (Benutzer # 1642) am 04. Januar 2013, 18:02:
 
Zitat:
Original erstellt von terry_mccann:
Da müsste eigentlich mehr gehen, der DSLAM ist doch an der Feuerwehr, das ist nur ein paar Meter Luftlinie....

Danke für Dein bzw. Euer Feedback, dann müsste es ja funktionieren.

Zitat:
Original erstellt von terry_mccann:

Netcologne geht ja leider nicht, nicht wahr, Uli? ;-)

Ja, da ist das Kabel zu kurz, hört irgendwo im Rhein-Sieg-Kreis auf :-) Sonst wäre die Wahl ja auch kein Problem gewesen ....
 


Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1