Thema: Welches Gymnasium? im Forum: Bielsteiner Forum bei: Wiehler Community.


Besuchen Sie dieses Thema online unter:
http://www.wiehler-community.de/cgi-bin/ubbwiehl/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=3;t=000112

erstellt von Sepp Tember (Benutzer # 2321) am 30. November 2010, 12:37:
 
Mahlzeit,

da unsere Tochter nächtes Jahr auf´s Gymnasium geht, stellt sich mir die Frage auf welches.

Zur Auswahl stehen Wiehl, Gummersbach, Nümbrecht oder Engelskirchen.
Oder soll´s doch die Gesamtschule in Derschlag sein?

Ich bin mir total unschlüssig und hoffe, daß mir hier jemand Vor- oder Nachteile der betreffenden Schulen nennen kann!

Über eine rege Teilnahme an diesem Thema würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Sepp
(MdgK)
 
erstellt von terry_mccann (Benutzer # 818) am 12. Dezember 2010, 12:21:
 
Ich bin mit Wiehl sehr gut gefahren, hält ausserdem die Rumreiserei in erträglichen Grenzen.

Würde nicht lange überlegen und in 4 Jahren meine Tochter auch dorthin schicken, wenn sich das so ergibt.
 
erstellt von Sepp Tember (Benutzer # 2321) am 14. Dezember 2010, 17:36:
 
Unglaublich, da ist doch jemand ;-)

Wiehl soll ziemlich überlaufen sein (Soll=900 Schüler, Ist=1300 Schüler), dementsprechend Klassen um die 30 Schüler, Lehrermangel und hohe Ausfallzeiten.

Ich denke da ist man zB. mit Nümbrecht besser bedient.
 
erstellt von terry_mccann (Benutzer # 818) am 16. Dezember 2010, 21:27:
 
Wie anderswo schon erwähnt, die Bielsteiner kennen kein Internet... [Breites Grinsen] ...das Forum hier ist so tot wie 'ne Altbierkneipe in Köln.

Was die Schule angeht, das muss dann halt jeder selber wissen. Ich würde meiner Tochter eher nicht zumuten wollen, von Drabenderhöhe mit x mal Umsteigen nach Nümbrecht gurken zu müssen.

Soll Wiehl überlaufen sein oder ist es das auch wirklich? Quelle? Ich meine, dass wir damals in den 80ern aber auch schon 4stellige Schülerzahlen hatten...kann mich aber irren...

[ 16. Dezember 2010, 21:30: Beitrag editiert von: terry_mccann ]
 
erstellt von Sepp Tember (Benutzer # 2321) am 18. Dezember 2010, 12:31:
 
Ich war auf der Infoveranstaltung der Grundschule.

Die Zahlen stammen von dem stellvertretenden Direktor des Wiehler Gymnasium, sind aber auch im Internet nachzulesen.
 
erstellt von Karpaz (Benutzer # 2342) am 10. Februar 2011, 10:06:
 
Moin zusammen,

Die hohen Ausfallzeiten wirken sich aber meist nur auf die Oberstufe aus.
In der Oberstufe sollte man als Schüler reif genug sein, um die Ausfallzeiten durch "self-teaching" zu kompensieren.

Ausserdem gehen nach der 5/6 Klasse genug Schüler ab, die von ihren Eltern oder sich selbst überschätzt worden.

Ich hab übrigens eine kleine Rezession im Wiehler Forum gepostet [Winken]

LG

[ 10. Februar 2011, 10:07: Beitrag editiert von: Karpaz ]
 


Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1