Thema: Tierheim Koppelweide im Forum: Wiehler Forum bei: Wiehler Community.


Besuchen Sie dieses Thema online unter:
http://www.wiehler-community.de/cgi-bin/ubbwiehl/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000213

erstellt von Friederrauch (Benutzer # 2051) am 07. August 2009, 13:43:
 
Das Tierheim Koppelweide steht kurz vor der Schliessung,wenn kein Geld mehr reinkommt.Warum macht das Tierheim Koppelweide keine Werbung?Es müsste doch wohl möglich sein,das einige Tierfreunde(nach Medienberichten)gibt es ja sehr viele davon eine Patenschaft für ein Tier im Tierheim Koppelweide übernehmen.Dann könnte das Geld was noch fliesst nutzvoll eingesetz werden.Ich denke daran für das Patentier die Futterkosten zu übernehmen.Einige Leute möchten bestimmt gerne eine Katze,einen Hund oder ein anderes Tier haben,dürfen das aber nicht,weil der Vermieter das nicht erlaubt,so wäre es für diese Menschen doch sinnvoll eine Patenschaft zu übernehmen.Denn das Geld was sie dafür ausgeben,würden sie auch für das eigene Tier aufwenden,und es beständ doch sicher auch seitens des Tierheims die möglichkeit das Tier zu besuchen,mit ihm Spatzieren zu gehen(Hund) oder anderweitig Streicheleinheiten zu verabreichen.
 
erstellt von alf (Benutzer # 1075) am 07. August 2009, 19:17:
 
Wäre es nicht sinnvoll das solche Gedanken vom Vorstand bzw Vorsitzenden kommen würden anstatt nur in der Presse zu jammern und wiedermal gegen andere zu Gerichte zieht?
Wenn eine andere "Führung" das Tierheim leiten würde, wäre ich sofort für eine Patenschaft bereit. Aber das, was in den letzten monaten durch die Presse ging, reicht um mich davor abzuschrecken. So unterstütze ich lieber andere Vereine. Aber aufgrund dessen was ich hier schreibe kann ich ja nun auch mit einer Klage rechnen......
 
erstellt von Nitro (Benutzer # 2020) am 09. August 2009, 22:23:
 
Alf, bitte denke dran, Du spendest oder leistest freiwillige Arbeit für die Tiere und die anderen Ehrenamtlichen. Du solltest dran denken, dass Du nicht für die Geschäftsleitung arbeitest!

Bitte tut was für das Tierheim, helft mit, spendet, macht Reklame, fragt die netten Politiker nach deren Ansinnen so kurz vor den Wahlen, und... tut etwas!

Ein Tierheim ist wichtiger als rausgeschmissene Steuergelder für wahnwitzige Straßenbauprojekte GEGEN das Leben.

p. e. "Tierheim statt Gewerbeparkwüste!" oder "kein Geld für die Tiere? keine Asche für saubere Schulen? aber prassen für Asphalt und Beton!" ... "In Wiehl da geht es rund - dank Steuergeldern im Verkehr und im Sozialabbau bald mehr und mehr!"

[ 09. August 2009, 22:26: Beitrag editiert von: Nitro ]
 
erstellt von T.N.T. (Benutzer # 110) am 10. August 2009, 18:23:
 
Gewerbeparkwüste....du bist ja voll der Blicker! Das Geld der Städte und Gemeinden wächst ja schließlich auf Bäumen und wartet nur darauf an alle verteilt zu werden....
 
erstellt von Nitro (Benutzer # 2020) am 10. August 2009, 21:11:
 
T.N.T. richtig geraten, das Geld, was Ihr als der Steuersklave mit gesenktem Kopf auf die Gabentische legt, wächst nicht an Bäumen, vor allem wenn diese längst dem verordneten Vandalismus zum Opfer gefallen sind, sondern es wartet nur dadrauf, möglichst schnell an alle verteilt zu werden, pardon an alle Bonzen verteilt zu werden, um unsere Reste an Natur zu verwüsten und der NWO ein Stück näher zu kommen.

Und da sind soziale Menschen eben ein Klotz am Bein. Warte ab, nach dem 27. September fallen die gelben Hößchen! Nur dass Du dann nicht errötest sondern erstarren wirst.

Ich wünsche dem Tierheim, dass die Menschen dort aus dem Dreck wieder raus kommen und von den Wiehler Bürgern tatkräftig unterstützt werden. Schließlich zeigt uns die jüngste Geschichte, dass ein Verein, der von der Bevölkerung unterstützt wird, sogar gegen feindlich gesindte Kommunen gesiegt hat!

[ 10. August 2009, 21:13: Beitrag editiert von: Nitro ]
 
erstellt von Nitro (Benutzer # 2020) am 14. August 2009, 22:12:
 
Friederrauch und die anderen:

macht Euch stark für das Tierheim, organisiert Euch und macht einen Infostand am Samstag vor der Wahl in Wiehl oder Gummersbach (Kreistagswahlen).

Nehmt Kontakt mit der Geschäftsleitung bzw. Vereinsvorsitzenden auf und kämpft für eine gemeinsame Sache! Es hat schließlich schonmal geklappt und das sogar vor sämtlichen Gerichten der Provinz.

[ 14. August 2009, 22:14: Beitrag editiert von: Nitro ]
 


Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1