Wiehler Community


Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» Wiehler Community   » Wiehler Ortschaften   » Wiehler Forum   » Körperverletzung erneut in Wiehl - Der Wind dreht sich (Seite 1)

 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!  
Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9 
 
Autor Thema: Körperverletzung erneut in Wiehl - Der Wind dreht sich
Feindbild
Mitglied
Benutzer # 1125

Icon 8 erstellt am: 31. März 2005 18:45      Ansicht des Profils von Feindbild   Senden Sie eine eMail an Feindbild   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Statt hier im Forum herum zu diskutieren ob und warum hier so eine komische Situation herrscht sollte man auf die Straße gehen und den ganzen "Laden" hier mal aufräumen, wozu ich später noch drauf eingehen werde.

Erst auf der Osterkirmes in Wiehl kam es wiederholt zu gewaltsamen Übergriffen die teilweise durch Drogenmissbrauch und geistige Umnachtung zu erklären sind. Wiedereinmal von einer bekannten Bielsteiner Russen-Schlägergruppe die schon Polizeibekannt ist, nicht nur wegen Körperverletzung sondern auch wegen Drogenbesitz. Was auch dem Sozialarbeiter in Bielstein bekannt ist, wobei ich mich langsam frage was der da überhaupt macht, nicht wahr Herr Caster.
Es sind am Besagten Wochenende 3 Strafanzeigen eingegangen - 2 wegen Körperverletzung und 1 wegen Sachbeschädigung.
Bei der Schlägerei mussten sogar noch 2 unbeteiligte die zufällig vorbeigefahren kamen Ihren Kopf hinhalten (endlich mal Zivilcourage)um den Opfern "den Arsch" zu retten, wobei sie selber verletzt wurden, da die Russischen Jugendlichen während dem !!!1 Stündigen!!! warten auf die Polizei noch genug Zeit hatten ca. 20 Schläger(auch wie nicht anders zu erwarten einige unser Nicht-Deutschen Migtbürger)aus dem gesamten Bielsteiner und Wiehler Bereich zu anrufen.

Ich frage mich nur warum keiner hier willens ist hinzunehmen, dass es sich hier um eine Ausländerproblematik handelt obwohl es klar auf der Hand liegt und das schon seit Jahren.

Dem als Antwort haben sich auch im Wiehler Raum bis hin nach Ruppichterroth diverse Gruppierungen gebildet(keine Politisch Rechten!!!). Als kleinen Vorgeschmack darauf meinte ein Mitglied "Bei den Problemen hier hilft uns keiner, weder Polizei noch irgentwelche Sozialarbeiter. Jahrelang haben wir eingesteckt und kassiert, die Antwort darauf die kommt jetzt - Schwarz ist die Nacht in der wir Euch kriegen!"

In dem Sinne - Die besten grüße

Beiträge: 22 | Registriert seit: Mrz 2005  |  IP: gespeichert
ninja
Mitglied
Benutzer # 1011

Icon 1 erstellt am: 31. März 2005 21:38      Ansicht des Profils von ninja   Senden Sie eine eMail an ninja   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
nimmt kontakt auf zu uns.es kann nur durch eine elternini. gemacht werden.
Beiträge: 121 | Registriert seit: Okt 2004  |  IP: gespeichert
Kassandra
Mitglied
Benutzer # 142

Icon 1 erstellt am: 31. März 2005 22:34      Ansicht des Profils von Kassandra     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Was soll die Drohung?
Meinst du, auf diese Weise zu rechtfertigen, dass Schlägertrupps (welcher Herkunft auch immer) auf einander einschlagen?
Was verstehst du darunter, dass man "mal auf die Straße gehen soll, um den Laden mal aufzuräumen"? Deinen Beitrag könnte man als Ankündigung einer glatzköpfigen Truppe werten, die das Aufräumen für uns übernehmen wird. Damit die "Ausländerproblematik" handfest gelöst werden kann.
Man braucht wohl nicht lange zu raten, woher du deine Informationen hast und weißt, aus welcher Ecke diese "Sheriffs" kommen.
Das ist eine Art des Humanismus, der mich sehr an das "Negerklatschen" im Osten Deutschlands erinnert. Dort, wo die Nazis fröhliches Wiedererwachen feiern, man aber nicht einmal weiß, was Humanismus ist.
Ich habe Angst, wenn ich solche Beiträge lese. Aber das wollt ihr ja auch offensichtlich

[ 31. März 2005, 22:37: Beitrag editiert von: Kassandra ]

Beiträge: 973 | Registriert seit: Mrz 2002  |  IP: gespeichert
Feindbild
Mitglied
Benutzer # 1125

Icon 1 erstellt am: 31. März 2005 23:35      Ansicht des Profils von Feindbild   Senden Sie eine eMail an Feindbild   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Also Kassandra, erstens war das keine Drohung, das war ein Versprechen! Zweitens muss ich dich leider enttäuschen es werden keine Glatzköpfigen Schläger auftauchen und das Problem lösen, das werden nämlich die Leute von nebenan sein, da die Politisch Rechten aus der Gegend sich anderweitig die Zeit vertreiben(Plakate kleben, Demonstrieren...). Das hier in unserem Land immer alles auf die Rechten geschoben wird, ist ja sowiso Standard und kotzt mich ziemlich an, packen wir uns mal lieber an die eigene Nase. Kassandra Du hetzt doch mit deinem Beitrag selber, und jetzt sag mir wer von euch ist hier der Faschist?

Es gibt hier in der Nähe genug Anlaufpunkte oder Treffen wo man normal Gleichgesinnte(wie mich) treffen kann, sie sind frei Zugänglich für alle, das sind Konzerte, Stadtfeste oder Örtliche Saufgelage. Bei den (mitlerweile auch)privat Organisierten Konzerten oder Saufgelagen wird aber in keinster Weise "Politisch Rechte" Werbung gemacht wird. Aber dadurch, das man wie "diverse Leute" andere Menschen kriminalisiert sorgt man dafür, das genau diese normalen Leute an den Rechten Rand gedrängt werden.

Aus der eher links Orientierten Szene klingen genau die Gleichen Töne(nur halt hinter hervorgehaltener Hand, man muss ist ja immer Gegen Nazis sein und darf dann nicht selber wie einer reden). Die Ausländerkriminalität ist schon lange keine Sache mehr von irgentwelchen Randgruppen, sondern ein gesamt Gesellschaftliches Problem geworden. Und das schon seit Jahren um das sich die Stadt Wiehl und Umgebung schon immer gedrückt hat.

Durch so einen abweisenden Beitrag zeigt man nur deutlich auf wie sehr ´manche Leute ihre Augen verschlossen haben und nicht erkennen was auf unseren Straßen passiert. Man kann nicht immer alles drehen wie man will - es gibt nicht nur schwarz oder weiss (rechts oder links).

Gute Nacht

Beiträge: 22 | Registriert seit: Mrz 2005  |  IP: gespeichert
Dallimann
Mitglied
Benutzer # 359

Icon 4 erstellt am: 01. April 2005 12:19      Ansicht des Profils von Dallimann     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ich muss "Feindbild" hier mal vollkommen Recht geben. Was man sich hier in diesem Land heutzutage Woche für Woche in den Nächten gefallen lassen muss, das ist schon wirklich sehr traurig. Da ist es auch garnicht verkehrt wenn man das mal offen anspricht. Meiner Meinung nach liegt der Grund hierfür aber ganz eindeutig bei Bund und Land. Beide "Behörden" kürzen Jahr für Jahr Gelder für die innere Sicherheit dieses Landes. Im gesamten Kreis sind am Wochenende in der Nacht maximal 5 Streifenwagen unterwegs. Das muss man sich einmal vorstellen! Bei der riesengrossen Problematik die sich inzwischen entwickelt hat, ist diese Anzahl einfach nur lächerlich. Die Polizisten selbst können nichts dafür wenn sie zu einer solchen Schlägerei erst mit einer einstündigen Verspätung eintreffen können, gibt es doch vorher noch ausreichend andere Krawall-Stellen wo auch noch ihre Arbeit erforderlich ist.
Die Krönung des ganzen ist dann sowieso, das, WENN es dann mal zu einer Anzeige kommt (zu der sich viele garnicht mehr trauen) und es zusätztlich gelingt, die Namen der Beschuldigten rauszubekommen, von irgendwelchen Sozi-Jugendhelfern der Richter so lange umsülzt wird und behauptet das der arme junge Mann sich jetzt nach der 12. Körperverletzung wirklich geändert hat und niemals wieder sowas tun wird. So kommt er dann wieder ohne jegliche ernstzunehmende Bestrafung davon und die Jungs in Grün sehn ihn mit etwas Glück am selben Abend schon wieder.
Die Idee der "Elternini." kann von mir nur müde belächelt werden...mehr sag ich dazu nicht. Ach ja, und noch was an Kassandra, wenn du schon beim Lesen eines solchen Texte Angst bekommst, würdest du wahrscheinlich tot umfallen wenn du dich mal für eine Nacht in das "Wiehler Nightlife" begeben würdest. Falls du den Schock doch überleben solltest, hast du danach wenigstens mal ein kleines bischen Ahnung davon was inzwischen so abgeht hier...

So, jetzt wünsche ich allen noch einen wunderbaren Tag!

[ 01. April 2005, 12:57: Beitrag editiert von: Dallimann ]

Beiträge: 124 | Registriert seit: Nov 2002  |  IP: gespeichert
Hank
Mitglied
Benutzer # 303

Icon 1 erstellt am: 01. April 2005 14:59      Ansicht des Profils von Hank   Senden Sie eine eMail an Hank   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Was ich nicht verstehe, liebes Feindbild, ist, warum hier ein Unterschied aufgemacht wird. Also, mir wär egal, von wem ich verkloppt würde. Schläger ist Schläger. Gewalt ist nicht zu rechtfertigen, egal von wem sie ausgeht.
Außerdem hört sich dein Bericht so an, als wären da Nacht für Nacht im Wiehler "Nightlife" (wo spielt sich das eigentlich ab?) Trupps unterwegs, die sich gegenseitig die Schädel einhauen.
Ist das so, so schlimm? Dallimann bestätigt das ja offenbar, was Feindbild sagt. Wie beurteilen das die anderen, die davon was mitkriegen?

Beiträge: 758 | Registriert seit: Okt 2002  |  IP: gespeichert
Dallimann
Mitglied
Benutzer # 359

Icon 1 erstellt am: 01. April 2005 18:26      Ansicht des Profils von Dallimann     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Nein Hank, du hast da etwas missverstanden, es ist eben nicht so das sich da "Trupps" gegenseitig die Schädel einhauen, das wäre ja noch ok, die würdens ja nicht anders wollen und die dürften sich auch nicht beschweren. Die Sache ist eher so das man völlig zivilisiert und normal nachts in Wiehl unterwegs sein kann als kleine friedliebige Gruppe, und dann auf irgendwelche Personen trifft die einem z.B. irgendwelche Drogengeschäfte unterstellen (nicht erfunden!)um einen Grund zu haben ihre Brutalität auszulassen. Wo es sich abspielt? Draussen vor der Tür, das kann dir überall passieren, auf der Strasse, im Park, wo auch immer. Allerdings nicht "nacht für nacht" vorzugsweise halt an den Wochenenden.
Es ist die frage was für dich "so, so schlimm" bedeutet. Ich finde es schon nicht ok, wenn ich z.B. auf dem Heimweg bin und auf diese Weise wie oben beschrieben aufgehalten werde. Allgemein gebe ich jedoch zu das es hier in Wiehl vielleicht noch nicht so schlimm ist wie vielleicht in anderen Orten.

Beiträge: 124 | Registriert seit: Nov 2002  |  IP: gespeichert
Kassandra
Mitglied
Benutzer # 142

Icon 1 erstellt am: 01. April 2005 23:46      Ansicht des Profils von Kassandra     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Dallimann, deiner Argumentation kann ich stellenweise zustimmen. Es ist schlimm, dass die Polizei - ohne Eigenverschulden - mit dem nächtlichen Geschehen nicht fertig werden kann.
Was mir Angst macht, ohne mich allerdings vor Schreck sterben zu lassen, ist die Vorstellung, dass jetzt die Bürger in Eigeninitiative eine Art Bürgerwehr aufstellen wollen und das ausführen, was sie für Recht und Gerechtigkeit halten.

Wenn das geschieht, ist die Bundesrepublik kein Rechtsstaat mehr, so sehr wir uns auch über Schlägertrupps von Russen, Türken und welchen Ausländersorten auch immer aufregen: Es darf und kann keine Zusammenrottung von Kraftprotzen geben, die meinen, das Recht selbst in die Hand nehmen zu müssen. Beizeiten würde auch von dieser
"Bürgerwehr" bestimmt, gegen wen man vorgeht, wer nicht in unsere "heile Welt" passt, eben das Ausländerproblem, wie Feindbild schrieb.
Allein die Tatsache, dass hier ein Mensch sich das Pseudonym "Feindbild" zulegt, sollte uns hellhörig werden lassen.

Ich versichere, dass ich weiß, wovon ich spreche und warum ich dagegen bin, dass sich Banden gegenseitig bekämpfen. Als Banden sehe ich auch die an, die meinem im öffentlichen Interesse zu handeln.

Beiträge: 973 | Registriert seit: Mrz 2002  |  IP: gespeichert
Feindbild
Mitglied
Benutzer # 1125

Icon 2 erstellt am: 02. April 2005 00:04      Ansicht des Profils von Feindbild   Senden Sie eine eMail an Feindbild   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Hank ganz tolle Sache mit dem "Schläger ist Schläger" - der Unterschied zwischen Täter und Opfer scheint dir ja nicht geläufig zu sein, das Problem ist das die Täter mal wieder ein paar unserer Russischen Mitbürger waren(die durchaus schon mehrfach Aktenkundig wurden) und das Opfer immer der Normal Deutsche ist (in dem Fall vom letzten Samstag ein paar Leute vom Wiehler Gym.). Wir werden mittlerweile im eigenen Land vorgeführt, dann stehen die Täter noch da und lachen uns ins Gesicht - wenn das eure Welt sein soll dann könnt ihr dort gerne allein weiterleben.

Zugegeben diese Übergriffe finden nicht Nacht für Nacht statt, aber wenn man sich an den Wochenenden im Park (Ob Wiehl oder Bielstein) mal umschaut und einem die Leute mit einem Schlagring entgegentreten nur weil man jemanden zufällig angesehen hat, dann sollte das einem zu denken geben.

Das gleiche Spiel mit den Drogen, in Wiehl und Umgebung ist es bestens bekannt das, einschlägig Vorbestrafte Personen dort Drogen aller Art verteilen (Am hellichten Tag im Wiehlpark). Die Polizei hat letztes Jahr zwar sichtlich mehr Kontrollen durchgeführt, aber die Dealer lachen sich darüber schlapp und machen weiter wie bisher(Ja Hank es spielt sich alles vor deinen Augen ab und du erkennst das nicht einmal, wie unsere Politiker, Nichts hören - Nichts sehen - Nichts sagen).

So und als Antwort darauf das "Gewalt nicht zu rechtfertigen ist, egal von wem sie ausgeht" - Wer Wind säht wird Sturm ernten!
Ihr könnt nicht ernsthaft erwarten das man dem treiben hier einfach so zusieht, oder werdet ihr das? - Ich weiss für mich, ich tus nicht!

In dem Sinne - Nur wer aufgibt hat wirklich verloren!

Gute Nacht

Beiträge: 22 | Registriert seit: Mrz 2005  |  IP: gespeichert
Hank
Mitglied
Benutzer # 303

Icon 1 erstellt am: 02. April 2005 00:12      Ansicht des Profils von Hank   Senden Sie eine eMail an Hank   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
tja dann: viel Spaß
Beiträge: 758 | Registriert seit: Okt 2002  |  IP: gespeichert
grinsekatze
Mitglied
Benutzer # 25

Icon 1 erstellt am: 02. April 2005 10:04      Ansicht des Profils von grinsekatze     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von Feindbild:
[b]
Das gleiche Spiel mit den Drogen, in Wiehl und Umgebung ist es bestens bekannt das, einschlägig Vorbestrafte Personen dort Drogen aller Art verteilen (Am hellichten Tag im Wiehlpark). Die Polizei hat letztes Jahr zwar sichtlich mehr Kontrollen durchgeführt, aber die Dealer lachen sich darüber schlapp und machen weiter wie bisher(Ja Hank es spielt sich alles vor deinen Augen ab und du erkennst das nicht einmal, wie unsere Politiker, Nichts hören - Nichts sehen - Nichts sagen).

Da kriege ich echt einen dicken Hals... ihr beschwert euch darüber, dass die Polizei nicht fähig ist, die Dealer dingfest zu machen - warum arbeitet ihr nicht Hand in Hand mit der Polizei? Haltet Kontakt zum Bezirksbeamten oder mit der Kreispol.beh. in Gummersbach.

Je mehr und je schneller detaillierte Informationen und Hinweise sie erhalten, desto eher können sie eingreifen. Aber wenn erst hinterher was gesagt oder hier geschrieben wird, dann kann man natürlich wenig ausrichten.

Es ist richtig, dass zu wenig Personal vorhanden ist, das soll aber nicht heißen, dass gar nichts unternommen wird seitens der Polizei.
Die Polizei ist verpflichtet zu ermitteln, sobald Infos eingehen und je enger ihr den Kontakt haltet, desto besser für euch...
Also nicht immer meckern, sondern handeln - aber richtig.

Beiträge: 109 | Registriert seit: Mai 2001  |  IP: gespeichert
Feindbild
Mitglied
Benutzer # 1125

Icon 8 erstellt am: 02. April 2005 11:18      Ansicht des Profils von Feindbild   Senden Sie eine eMail an Feindbild   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Grinsekatze genau das ist der springende Punkt "Nicht meckern, sondern handeln" (Aber anders wie du es dir vorstellst)- wie ich bereits erwähnte sind diese Dealer Aktenkundig und schon mehrfach vorbestraft, das kümmert diese Leute auch nicht mehr, ob ein oder zwei Anzeigen mehr ins Spiel kommen, unser ganzes Rechtssystem ist viel zu schlapp.

Genau das haben die Polizei Beamten selber erwähnt(hinter hervorgehaltener Hand natürlich), die wissen selber das sie in diesem Fall auf verlorenem Posten stehen. Nebenbei, die waren von der Idee mit der Bürgerwehr beeindruckt und man würde sie auch für gut heißen.

Die "Zusammenrottung von Kraftprotzen" wäre bzw. ist kein Organisierter haufen von Schlägern, die jede Nacht darauf wartet das es irgendwo knallt. Es sind eher ein paar lose Kontaktpersonen die wenn sie etwas mitbekommen(per handy...) auch mal ihren Arsch hochkriegen und dann wenn es drauf ankommt die Opfer aus der Schusslinie nehmen können(notfalls auch mit Gegengewalt). Im Optimalfall kommt jemand vorbeigefahren nimmt das Opfer zu sich in den Wagen und dann nichts wie weg, bevor weitere Personen denken sich der Auseinandersetzung anzuschließen. Aber man sollte auch bedenken das man nicht immer weglaufen kann, die Leute merken sich auch Gesichter.

So Kassandra, zu meinem Pseudonym Feindbild - Ich wusste ganz genau das man sich hier mal wieder daran aufgeilen wird, deshalb hab ich es gewählt. Bin ich es denn jetzt nicht auf einmal, das Gesellschaftliche Feindbild, das Arschloch das wiedermal das Maul aufgerissen hat, jemand der es in unserer(pseudo) liberalen Welt gewagt hat etwas zu sagen!?

Ich erinne mich an die Kirmes letztes Wochenende - mit gebrochenem Deutsch, Hass in den Augen, die Gesichter vor Wut ganz rot schreiten die Ausländer die Umherstehenden Leute an (ohne das etwas passiert ist) "jetzt schlagen wir die Deutschen tot", dann kamen sie bewaffnet mit einer zerschlagenen Sektflasche an und bedrohrten die Leute, die kurz danach die Flucht ergriffen.
Das sind die besten Voraussetzungen dafür, das das ein angenehmer Sommer wird. [Winken] Eventuell gib euch das mal zu denken.

Nichts desto trotz wünsche ich noch ein angenehmes Wochenende...

Euer Feindbild (jetzt habt ihr wenigstens eins) [Wütend]

Beiträge: 22 | Registriert seit: Mrz 2005  |  IP: gespeichert
Dallimann
Mitglied
Benutzer # 359

Icon 1 erstellt am: 02. April 2005 11:22      Ansicht des Profils von Dallimann     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Der direkte Kontakt zu Bezirksbeamten oder der Polizei im Allgemeinen hat wenig sinn, wenn die Polizeibeamten schon selbst resigniert haben und die Motivation zu eigenen Ermittlungen, Festnahmen etc sehr gering wird, wenn man merkt das es bei Verhandlungen immer und immer wieder zu Freissprüchen kommt. Immer wieder gibt es die "allerletzte Chance" auch wenn der Täter seit Jahren einschlägig bekannt und auffällig war. Wenn man dann feststellt, das der Typ, für den man viel Arbeit investiert hat das er vielleicht wirklich auch mal bestraft und nicht getätschelt wird, am Abend nach der Verhalndlung schon wieder auffällig wird, kann ich den Beamten gut nachempfinden das sie irgendwann resignieren...
Um es auch hier nochmal ganz klar und deutlich zu sagen, bei den "Schlägerbanden" sprechen wir inzwischen von ganz klar Mafia-ähnlichen Strukturen! (Und das ist keine Übertreibung). Das nur zur Information für die Leute hier, die im Endeffeckt garnicht wissen wovon gesprochen wird.

Beiträge: 124 | Registriert seit: Nov 2002  |  IP: gespeichert
grinsekatze
Mitglied
Benutzer # 25

Icon 1 erstellt am: 02. April 2005 12:45      Ansicht des Profils von grinsekatze     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Doch, ich kann mir sehr gut vorstellen, wovon gesprochen wird, denn in Richtung Köln geht es noch anders ab, als hier in Wiehl.

Bleibt dran, irgendwann wird man sie an die Hammelbeine kriegen und dann gehen sie ab. Auch Staatsanwaltschaft und Haftrichter sollte man eindringlich auf die besonderen Umstände hinweisen!

Beiträge: 109 | Registriert seit: Mai 2001  |  IP: gespeichert
ninja
Mitglied
Benutzer # 1011

Icon 1 erstellt am: 03. April 2005 09:10      Ansicht des Profils von ninja   Senden Sie eine eMail an ninja   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
feindbild und dallimann,ich möchte euch nur warnen und alle anderen in wiehl, die meinen, sie sind der sturm.bitte, mit gegengewalt bringt es nichts.ihr seid beide alt genug auch das zuerkennen.seit gestern weiß ich z.b. wer verprügelt wurde,meint ihr es würde diesmal im sand verlaufen?jungs,ich sags halt mal so,wie mir der schnabel gewachsen ist,die,die ihr angreift werden sich zusammen rotten,aus ganz oberberg werden die anrücken.da sind die kleinen 14-18 und dann kommen die großen dazu.wollt ihr etwa waffengewalt und krieg.??man kennt die namen von verschiedenen tätern,aber es wird ne anzeige gemacht und sie laufen wiederrum.einer ist zum 3.mal in 6 wochen auffällig geworden(namen nennen wir ja nicht)hat eine jugendbewährungsstrafe und nichts passiert.wenn es jemand versucht selber zuregeln,läuft er ins messer.ich weiß wovon ich rede,bin durch die fam. selber betroffen.aber nochmal, gewalt erzeugt gegen gewalt,ist eine spirale ohne ende und keine lösung.ich hoffe ich habe einen text geschrieben den jeder verstehen kann.so gute nacht. [Verärgert]
Beiträge: 121 | Registriert seit: Okt 2004  |  IP: gespeichert


Format der Zeitangaben: GMT (DE)
Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9 
 
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:




Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1