Wiehler Community


Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» Wiehler Community   » Wiehler Ortschaften   » Wiehler Forum   » Drogen bei Wiehler JUgendlichen (Seite 1)

 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!  
Seiten: 1  2 
 
Autor Thema: Drogen bei Wiehler JUgendlichen
gangaman
Neues Mitglied
Benutzer # 1662

Icon 1 erstellt am: 26. Januar 2007 11:14      Ansicht des Profils von gangaman   Senden Sie eine eMail an gangaman   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Es gibt immer mehr Jgendliche die in wiehl verbotene Drogen konsumieren. Das schlimme ist das die leute nicht KIffen sondern die härteste Chemie nehmen. Ich würde sagen das 50% der Wiehler Jugendlichen verbotene Drogen konumieren. [Winken] [Winken] [Winken] [Winken] [Winken] [Boah!] [Boah!]
Beiträge: 1 | Registriert seit: Jan 2007  |  IP: gespeichert
chriss
Mitglied
Benutzer # 44

Icon 1 erstellt am: 26. Januar 2007 12:32      Ansicht des Profils von chriss   Senden Sie eine eMail an chriss   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Erschreckende Nachrichten!!! Wie kommen die Wiehler Jugenlichen an sowas dran?
Beiträge: 509 | Registriert seit: Aug 2001  |  IP: gespeichert
Irene
Mitglied
Benutzer # 7

Icon 9 erstellt am: 26. Januar 2007 13:44      Ansicht des Profils von Irene   Senden Sie eine eMail an Irene   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Das kann und will ich nicht glauben. Das wäre ja jeder 2. Jugendliche...... [Wütend]
Beiträge: 1186 | Registriert seit: Jan 2001  |  IP: gespeichert
Nimrod
Mitglied
Benutzer # 336

Icon 13 erstellt am: 26. Januar 2007 15:34      Ansicht des Profils von Nimrod     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Dem widerspreche ich deutlich! Ich arbeite mit Jugendlichen und kann das auf keinen Fall bestätigen. Ich gebe zu, dass Alkohol ein nicht zu unterschätzendes Problem unter Jugendlichen ist, aber auch hier würde ich nie von einer Quote von 50 % sprechen!
Woher hast du diese "Weisheit"?

[ 26. Januar 2007, 15:35: Beitrag editiert von: Nimrod ]

Beiträge: 4993 | Registriert seit: Okt 2002  |  IP: gespeichert
Hank
Mitglied
Benutzer # 303

Icon 1 erstellt am: 26. Januar 2007 20:53      Ansicht des Profils von Hank   Senden Sie eine eMail an Hank   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Gut, Nimrod, aber du hast auch eine etwas andere Klientel, oder? [Lächeln]
Beiträge: 758 | Registriert seit: Okt 2002  |  IP: gespeichert
BobDope
Mitglied
Benutzer # 1460

Icon 4 erstellt am: 13. Februar 2007 12:26      Ansicht des Profils von BobDope         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Quelle: WWW.GIFTPFLANZEN.COM
Viele Kulturen schaffen es offensichtlich besser als die unsere respektive die der anderen Industrienationen, einen vernünftigen Umgang mit Rauschmittel zu pflegen. In einer Berieselungskultur, die von den mittäglichen Pöbeldiskussionen nahtlos zur Käfigmenschen-Begaffung umschaltet, ist ein Umgang mit Drogen, der nicht im Mißbrauch endet, kaum zu gewährleisten. Dies berechtigt uns allerdings nicht dazu, anderen Ländern ihre Traditionen zu nehmen. Stellen Sie sich vor, findige Geschäftemacher würden unseren Winzern die Flasche Wein für 50 € abkaufen, daraus Schnaps brennen und diesen nach Saudi-Arabien schmuggeln und für 10000 € die Flasche verkaufen. Stellen Sie sich weiter vor, die Saudi-Arabische Regierung würde darauf reagieren, indem sie politische Raufbolde finanziell und strategisch unterstützt, wenn diese dazu übergehen Weinberge abzufackeln. Undenkbar? Genau auf diese Art und Weise geht die DEA (Drogenbehörde eines Staates, der sich zynischerweise mit der Freiheitsstatue schmück) in Südamerika vor. In punkto Menschenverachtung kann sich die so geschmähte Hizbullah durchaus noch ein paar Anregungen bei der DEA respektive den Repräsentanten dieses Staates holen.

[ 01. März 2007, 09:50: Beitrag editiert von: BobDope ]

Beiträge: 10 | Registriert seit: Mai 2006  |  IP: gespeichert
arian_child
Neues Mitglied
Benutzer # 1721

Icon 1 erstellt am: 07. April 2007 17:57      Ansicht des Profils von arian_child     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
also es ist doch wohl offensichtlich dass die wiehler jugend am abstürzen ist wenn ich das mal so nennen darf. man muss doch nur in den kurpark gehen, eine kleine runde drehen und schon stößt man auf die meißten "dieser Art"..hätte man einen spürhund dabei würde dieser höchstwahrscheinlich keine ruhe mehr bekommen..
ich finds schade, dass es in wiehl so viele jugendliche gibt (die auch immer jünger werden) die neben gras auch chemische drogen konsumieren. Da viele Wiehler sogar wissen wo vielleicht einige Ursprünge liegen, verstehe ich nicht wieso nichts dagegen unternommen wird. obwohl sowas bekommt man ja überall her wenn man drauf aus ist... schade ist es! 50% würde ich nicht unbedingt sagen aber es kommt schon sehr in die nähe...

Beiträge: 5 | Registriert seit: Apr 2007  |  IP: gespeichert
Kleine Runnermaus
Mitglied
Benutzer # 1720

Icon 13 erstellt am: 13. April 2007 20:46      Ansicht des Profils von Kleine Runnermaus   Senden Sie eine eMail an Kleine Runnermaus   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Naja, ich kenne genug Leute die Drogen nehmen und ich finde das blöd, aber trotzdem sind es noch viel, viel mehr Jugendliche die Schnaps, Bier usw. trinken, bis sie im Krrankenhaus liegen!
[Boah!]

Beiträge: 353 | Registriert seit: Apr 2007  |  IP: gespeichert
weet
Neues Mitglied
Benutzer # 2083

Icon 1 erstellt am: 05. Juni 2008 10:44      Ansicht des Profils von weet     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
50% ist auf jeden fall übertrieben aber eine menge wiehler jugendliche nehmen Drogen aber was soll man auch anderes in wiehl machen, die haben das Tatoo geschlossen und wollen aus dem don pancho eine Gaststätte machen. die sollen sich mal lieber auf die Jugendlichen konzentrieren und denen möglichkeiten geben am wochenende was zu unternehmen. Ich versteh das wiehl auf die ältere Generation setzt aber sie sollten den jugendlichen wenigstens die Chance geben aus Wiehl raus zu kommen und vernümftige Busverbindungen schaffen. ich find das allerdings nicht schlimm wenn jugendliche kiffen es ist ja schliesslich nicht verboten und auch nicht gefährlicher als alkohol
Beiträge: 9 | Registriert seit: Jun 2008  |  IP: gespeichert
Nitro
Mitglied
Benutzer # 2020

Icon 1 erstellt am: 05. Juni 2008 15:03      Ansicht des Profils von Nitro     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
"vernümftige Busverbindungen schaffen".. [Durcheinander]

Meinst Du nicht, mit einer direkten Bahnverbindung nach Köln (Ankuppeln in Osberhausen an die RB 25) würde mehr rumkommen für die Jugendlichen?

Viel gibts ja wohl nicht mehr für die Jugend. Aber die Politiker sind doch auch, sein wir mal ehrlich, alte Opas. Da gibts dann Kaffeefahrten für Oma und Opa mit Werbeverkaufsveranstaltung, das Ersparte muss schließlich weg [Breites Grinsen] bevor man verkompostet wird!!

Weiteres Problem für die Jugend:

Junge Männer mit Migrationshintergrund - ob messerstechende Steinzeithorden aus Anatolien oder prügelnde Russen mit tätowierten dreizackigen Hackenkreutzen auf dem durchgeschwitzen nackten Rücken vor ein paar deutschen Mädchen (Alles im Park schon gesehen). Ich glaub Ihr wisst was ich meine. Für einheimische Kids kein angenehmes Millieu.

"Jung, Brutal, Männlich und nicht von hier.." [Frank Plasberg, Hert aber fair]

Wunderts, wenn Bingedrinking der Alltag ist, wenn man noch nicht mal ohne Auto raus aus Wiehl kommt?

Kiffen OK, aber Alc nein danke! Der Wiehlpark muss von seinem Schmuddelimage befreit werden!

Der Jungend ne Chance geben.

Beiträge: 208 | Registriert seit: Mrz 2008  |  IP: gespeichert
UP and Down
Mitglied
Benutzer # 2050

Icon 1 erstellt am: 05. Juni 2008 20:45      Ansicht des Profils von UP and Down   Senden Sie eine eMail an UP and Down   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von Kleine Runnermaus:
Naja, ich kenne genug Leute die Drogen nehmen und ich finde das blöd, aber trotzdem sind es noch viel, viel mehr Jugendliche die Schnaps, Bier usw. trinken, bis sie im Krrankenhaus liegen!
[Boah!]

Ja liebe Runnermaus, auch alcoholische Getränke sind Drogen!
LG

Beiträge: 17 | Registriert seit: Apr 2008  |  IP: gespeichert
UP and Down
Mitglied
Benutzer # 2050

Icon 1 erstellt am: 05. Juni 2008 21:00      Ansicht des Profils von UP and Down   Senden Sie eine eMail an UP and Down   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von Nitro:

Weiteres Problem für die Jugend:

Junge Männer mit Migrationshintergrund - ob messerstechende Steinzeithorden aus Anatolien oder prügelnde Russen mit tätowierten dreizackigen Hackenkreutzen auf dem durchgeschwitzen nackten Rücken vor ein paar deutschen Mädchen (Alles im Park schon gesehen). Ich glaub Ihr wisst was ich meine. Für einheimische Kids kein angenehmes Millieu.


Meine volle Zustimmung, aber gibt es denn keine Kontrollen im Wiehlpark?
Hintergrund: Alkohol.-und Drogenmissbrauch

Beiträge: 17 | Registriert seit: Apr 2008  |  IP: gespeichert
weet
Neues Mitglied
Benutzer # 2083

Icon 1 erstellt am: 08. Juni 2008 16:48      Ansicht des Profils von weet     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Es ist aber normal das viele Asylbewerber Drogen, sprich kiffen, nehmen und manche auch verkaufen. Man muss aber sehen das diese Leute aus Kuluren kommen wo das gesellschaftlich anerkannt ist. Das diese leute ....... Verkaufen machen viele weil sie so knapp mit finanziellen mittel gehalten werden das sie keine andere möglichkei sehen. Diese Leute werden immer als Böse Verbrecher bezeichnet hier ein paar Bsp. wenn denen ihre Waschmaschine kaputt geht wird ihnen von der stadt wiehl gesagt gehen sie doch zum nachbar da können sie ihre wäsche doch waschen.

Der Konsum ist in Deutschland ja nicht verboten und Verboten wurde es durch die Baumwollindustrie den Grass ist ja eine weiche Droge genauso wie Alkohl und Grass ist nicht so giftig wie Alkohol für den Körper. Wenn man mit kleinen Mengen grass erwischt wird, wird die Klage fallen gelassen allein das kostet dem Staat über 30 Millionen Euro dieses Geld sollten sie lieber in die Drogensucht stecken

Beiträge: 9 | Registriert seit: Jun 2008  |  IP: gespeichert
alf
Mitglied
Benutzer # 1075

Icon 1 erstellt am: 08. Juni 2008 21:38      Ansicht des Profils von alf     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
@weet: und diese argumente sollen solche ein verhalten rechtfertigen? sorry, hab ich kein verständnis für solche ausführungen.
Beiträge: 96 | Registriert seit: Feb 2005  |  IP: gespeichert
Miss_Sunflower
Moderator
Benutzer # 298

Icon 1 erstellt am: 09. Juni 2008 21:04      Ansicht des Profils von Miss_Sunflower   Senden Sie eine eMail an Miss_Sunflower   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von weet:
Es ist aber normal das viele Asylbewerber Drogen, sprich kiffen, nehmen und manche auch verkaufen.

Naja, das ist ja mal ne Behauptung. Kannst du die mit Zahlen unerlegen? Und was ist mit den ganzen deutschen Kiffern und Dealern? Da gibts auch genug von - auch in Wiehl!
Beiträge: 341 | Registriert seit: Okt 2002  |  IP: gespeichert


Format der Zeitangaben: GMT (DE)
Seiten: 1  2 
 
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:




Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1