Wiehler Community


Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Suchen | Statistik | Hilfe | Mitglieder | Minichat | Forenübersicht | Veranstaltungskalender
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» Wiehler Community   » Allgemeines   » Allgemeines Forum   » GELD ZURÜCK !!! von AggerEnergie (Seite 1)

 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!  
Seiten: 1  2  3  4 
 
Autor Thema: GELD ZURÜCK !!! von AggerEnergie
Gerecht
Mitglied
Benutzer # 2198

Icon 8 erstellt am: 21. März 2009 15:20      Ansicht des Profils von Gerecht         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Und hier die angekündigte ...

============================================

... Kommentierte Linksamlung:

[Lächeln] "Geld zurück von AggerEnergie"


mit wichtigen Quellen für alle Kunden der AggerEnergie,
die zu viel gezahlte Beiträge rückfordern wollen

(Bitte per E-Mail an Freunde und Bekannte im
Oberbergischen weiterleiten.)
============================================

Hier finden Sie Informationen zum Thema zusammengetragen
von Janette Gerecht/Wiehl.

1. Interessengemeinschaften:
* Interessengemeinschaft Oberberg: "Energiepreise runter"
... Sie glauben, Sie sind der/die Einzige der/die zu viel gezahltes Geld an die AggerEnergie
... zurückhaben will? Nein, sind Sie nicht! Absolut nicht! Die Interessengemeinschaft Oberberg
... blickt auf einen Erfahrungsschatz im Umgang mit der Aggerenergie von über drei Jahren
... zurück. Viele hundert AggerEnergie-Kunden kürzen bereits seit Jahren ihre Gasrechnung.

* Bund der Energieverbraucher
... Deutschlandweite Interessengemeinschaft und umfangreichstes Informationsportal zum
... Thema "Gaspreis runter"; mit Musterschreiben; genauer Vorgehensweise; Empfehlungen für
... den Umgang mit dem Gaslieferanten; Ermutigung, gegen Einschüchterung

2. Geld von AggerEnergie zurückfordern - wie geht das?
* Der faire Gaspreis

* Gas- und Strompreise kürzen: Aber richtig!

* Prozesskostenfond vom Bund der Energieverbraucher
... Wer nicht so mutig ist und keine Rechtschutzversicherung hat, kann sich diesem
... Prozesskostenfond für nur 30€ (ermäßigt 20€) anschließen, um Rechtschutz
... erhalten zu können.

* Energie-Schutzbrief: das Sorglos-Paket
... Und wer einfach nur einen billigen, fairen Gaspreis bezahlen will, aber weder Zeit,
... noch Lust und Nerven für eine Auseinandersetzung mit der AggerEnergie hat,
... schließt das Energie Sorglos-Paket des Bundes für Energieverbraucher für 69€/Jahr
... ab. Dann übernimmt ein versierter Rechtsanwalt alles im Laufe eines Jahres notwendige
... für diese 69€ (!) - sorglos sparen sozusagen (genaue Beschreibung siehe Link oben).

3. Forenbeiträge zur AggerEnergie:
* Wiehl: GELD ZURÜCK !!! von AggerEnergie
... Aufruf an Wiehler Bürger, an die AggerEnergie zu viel gezahlte Beiträge zurück zu fordern.

* (gelöscht) Wiehl: Lustreise für uns von AggerEnergie bezahlen lassen
... Hier werden einmal humorvoll die Lustreisen unserer oberbergischen Bürgermeister auf die
... Schippe genommen mit dem ernsten Hintergrund, dass Gaskunden zu viel gezahlte Beiträge
... zurückfordern sollen.
... Janette: Das war der Betreiberin des Forums dann wohl doch zu viel: Lust nur für die
... "Oberen" - wir "Kleinen" haben nichts zu lachen. (Beitrag wurde gelöscht)

* Wiehl: Rückerstattungsanspruch wegen überhöhter Gaspreise
... Das BGH fällte dieses Jahr ein Urteil, das Sondervertragskunden (wohl die meisten von uns)
... bescheinigt, dass Gaspreiserhöhungen der letzten Jahre unzulässig waren.

* Bund der Energieverbraucher: Preisprotest - AggerEnergie
... Eine Sammlung von Beiträgen rund um Rückforderung von zu hohen Beträgen an die AggerEnergie.

4. Nachrichten zur AggerEnergie:
* 09.03.2009 Kölner Stadtanzeiger: Kunden wollen Geld zurück
* Haus- und Grund Oberberg e.V. Rückforderungsansprüche gegen die Agger-Energie GmbH
* 30.03.2009 Weniger Geld von der Aggerenergie
... AggerEnergie bildet Rückstellungen: Nach einem Gerichtsurteil könnte es sein, dass Kunden
... alle Preiserhöhungen der letzten Jahre zurückerstattet bekommen.
* 02.04.2009: Rat beschließt Resolution an AggerEnergie
... Engelskirchener Rat fordert: Energie-Dienstleister soll alle Kunden bei Rückerstattungsansprüchen
... gleich stellen. Janette: Hoffentlich nehmen sich die anderen oberbergischen Städte und Gemeinden
... ein Beispiel daran.
* 10.04.2009: Ein hiesiger Rechtsanwalt rät, die jetzt kommende Gas-Nachzahlung für 2008 nicht zu leisten!!!
... "Die AggerEnergie hat wirklich kein einziges Argument, den Kunden jetzt den Schwarzen Peter
... zuzuschieben"

5. Foren im Oberbergischen,
mit denen wir unsere Mitbürger erreichen können:
Nehmen Sie sich doch einmal die Zeit und fangen Sie auch einen kleinen Artikel zur Information unserer Mitbürger an und verlinken Sie auf diese Linksammlung.
Foren, die dafür in Frage kommen:
* Forum von Oberberg-Aktuell
* Preisprotest: AggerEnergie
... Ein ganzes Forum für die AggerEnergie bzw. für deren unzufriedene Kunden.
* www.stadtnetz-radevormwald.de
* Junge Union Wiehl
* www.hueckeswagen.de
* Forum vom Kölner Stadtanzeiger
* www.waterboelles.de (Weblog)

Und vergessen Sie nicht, diese Linksammlung an fünf Freunde und Bekannte im Oberbergischen weiter zu leiten.

6. Pressemeldungen kostenlos veröffentlichen:
Wie wäre es, Pressemeldungen zu den Themen AggerEnergie, Lustreisen, Verstrickung/Interessenkonflikte von Politikern mit der AggerEnergie, etc. zu veröffentlichen?
* www.openpr.de
... Presseportal, das einen hohen Verbreitungsgrad hat.

Welche weiteren Links kennen Sie?
Fügen Sie die unten ein - ich werde sie dann in die obige Linksammlung übernehmen.

Gruß,
Janette Gerecht

PS.: Sie dürfen diese Linksammlung gerne nutzen, verändern und verbreiten, wo Sie wollen - dazu haben Sie meine ausdrückliche Genehmigung. Als ich einen Blick auf die Links warf, sahen die Inhalte ordentlich aus. Verantwortlich für die Inhalte (Richtigkeit und rechtliche Zulässigkeit) sind jedoch ausschließlich die Autoren. Rechtsberatung darf nur von dafür zugelassenen Personen erfolgen. Im Zweifelsfall also eine solche Person befragen.

PSS.: Ich bin nicht in der ig-oberberg organisiert und gehöre (noch) keiner Partei an, sondern bin Einzelkämpferin, die langsam politisch erwacht.

[ 23. April 2009, 16:00: Beitrag editiert von: Gerecht ]

--------------------
+ + + Und hier die versprochene Kommentierte Linksammlung "Geld zurück von AggerEnergie"
+ + + Mehr Leben in die Bude: Dieses Forum besser auf wiehl.de verlinken

Beiträge: 51 | Registriert seit: Mrz 2009  |  IP: gespeichert
Gerecht
Mitglied
Benutzer # 2198

Icon 1 erstellt am: 21. März 2009 15:55      Ansicht des Profils von Gerecht         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Vor einigen Wochen schrieb ich der AggerEnergie, dass ich mit ihren Gaspreiserhöhungen nicht einverstanden sei und berief mich auf ein Urteil des BGH, das automatische Gaspreiserhöhungen untersagte. Auf Grund von Gaspreiserhöhungen geleistete Beträge forderte ich zurück.

Jetzt erhielt ich von der AggerEnergie eine Mitteilung, "mit der Behauptung, dass mein Anspruch nicht besteht!"

Mit welcher Selbstsicherheit sie das Schreiben!
Richtiger wäre wohl, "dass sie MEINEN, dass er nicht besteht"
oder gar "dass sie HOFFEN, dass er nicht besteht".

Ganz richtig ist jedoch wahrscheinlich "dass sie WISSEN, dass er besteht, sie aber hoffen, dass ich mich als Kunde mit ihrer Behauptung zufrieden gebe"

Tue ich aber nicht!
Wie viele andere auch nicht.

Einige Zitate aus der folgenden Quelle:
"Ausgelöst wurde der Ansturm durch ein Gerichtsurteil vom 17. Dezember 2008. Darin gab der Bundesgerichtshof (BGH) einem Verbraucher Recht, der sich gegen eine Preisanhebung der Regionalgas Euskirchen gewehrt hatte. In einem „Sondervertrag“ - den Versorger insbesondere Verbrauchern mit erhöhtem Bedarf anbieten - hatte es geheißen: „Der vorstehende Gaspreis ändert sich, wenn eine Änderung der allgemeinen Tarifpreise eintritt.“ Für das BGH reicht ein solcher Passus nicht aus, um eine Erhöhung zu begründen. "

".. ein Großteil ihrer (AggerEnergie) Kunden hat Sonderverträge mit fast exakt gleich lautendem Passus zur Preiserhöhung wie in Euskirchen."

Ein Mitarbeiter der AggerEnergie ließ durchblicken, wie es um die AggerEnergie in dieser Sache steht:

* Kölner Stadtanzeiger: Kunden wollen Geld zurück[link]

Danach hört es sich für mich so an, als ob der AggerEnergie nichts anderes übrig bleibt, als jeglichen Anspruch von Kunden zu verneinen, um nicht über die Wupper bzw. über die Agger zu gehen.

Das ist aber nicht unser Problem.

Ich habe keine Lust, irgendwelche juristischen Spielchen mit zu betreiben oder mich hin halten zu lassen in der Hoffnung, einer der Kunden zu sein, der wegen Verjährung keinen Anspruch mehr hat, wenn ein Gericht die AggerEnergie ermahnt, sich an das Urteil des BGHs zu halten.
.
Leute, es geht für viele von uns um richtig viel Geld!
Und gerade in der aktuellen Zeit können sich etliche wahrscheinlich keinen Anwalt leisten.

Auch hier bei uns in Wiehl geht es wahrscheinlich um einige tausend Kunden der AggerEnergie. Ob sich nicht unser Bürgermeister, Herr Becker-Blonigen, der Jurist ist, für uns Bürger, seine Wähler, einsetzen kann?
Dieses Jahr sind Kommunalwahlen - könnte sich da nicht eine Partei in der Sache stark machen?? Ich glaube, das brächte ordentlich Publicity in der Presse und Stimmen bei der Wahl.

Sollte man sich besser
* zusammenschließen
* den Gaspreisrebellen anschließen (haben die eine Homepage?)
* oder besser einzeln juristisch gegen die AggerEnergie vorgehen in der Hoffnung, dass sie einen Verleich schließt, damit die Masse nichts mitbekommt?

Gruß
Janette

Ich habe mir eben noch überlegt, dass es unsozial wäre, nur für mich alleine eine Rückzahlung bei der AggerEnergie zu erwirken.

Lasst uns ordentliche verbreiten, dass wir unser zu viel gezahltes Geld zurückhaben wollen - informiert Eure Eltern, Nachbarn, Freunde und Bekannte in Wiehl von diesem Forum hier - am besten jetzt sofort per EMail oder Telefon ...

Und verbreitet die Infos auch in anderen Oberbergischen Internet-Foren.

Welche im Oberbergischen gut besuchte Internet-Foren gibt es sonst noch?

In oberberg-aktuell.de scheinen zur Zeit leider keine Registrierungen möglich zu sein.

Gruß
Janette

[ 23. April 2009, 09:59: Beitrag editiert von: Gerecht ]

--------------------
+ + + Und hier die versprochene Kommentierte Linksammlung "Geld zurück von AggerEnergie"
+ + + Mehr Leben in die Bude: Dieses Forum besser auf wiehl.de verlinken

Beiträge: 51 | Registriert seit: Mrz 2009  |  IP: gespeichert
Felix Staratschek
Mitglied
Benutzer # 1520

Icon 1 erstellt am: 21. März 2009 23:41      Ansicht des Profils von Felix Staratschek   Senden Sie eine eMail an Felix Staratschek   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Weitere Foren:
www.stadtnetz-radevormwald.de
www.ju-wiehl.de/forum
www.hueckeswagen.de

Weblogs:
www.waterboelles.de

ÖDP- Forum verlinkt bei www.umweltsparen.de

Beiträge: 341 | Registriert seit: Aug 2006  |  IP: gespeichert
TnT
unregistriert


Icon 1 erstellt am: 22. März 2009 22:33            Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von Felix Staratschek:
[QB][..]
www.ju-wiehl.de/forum
[..]

Wow, auf einmal ist die JU dein Freund. Aalglatt, immer auf der Suche nach dem eigenen Vorteil . Ihre ÖDP!
IP: gespeichert
Walter Mutz
Neues Mitglied
Benutzer # 2073

Icon 1 erstellt am: 23. März 2009 09:05      Ansicht des Profils von Walter Mutz   Senden Sie eine eMail an Walter Mutz   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Hallo Janette,

vielleicht solltest Du Dir mal anschauen wer die Geschäftsführer der Aggerenergie sind....

Gruß Walter

Beiträge: 5 | Registriert seit: Mai 2008  |  IP: gespeichert
Gerecht
Mitglied
Benutzer # 2198

Icon 8 erstellt am: 23. März 2009 09:49      Ansicht des Profils von Gerecht         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von Walter Mutz:
Hallo Janette,

vielleicht solltest Du Dir mal anschauen wer die Geschäftsführer der Aggerenergie sind....

Gruß Walter

Schluck!!!
Ich fasse es nicht: Unser Bürgermeister, Herr Becker-Blonigen, ist Geschäftsführer der AggerEnergie!!

Hat Herr Becker-Bloningen also zwei Rollen: Bürgermeister von Wiehl und Geschäftsführer der AggerEnergie. Das sieht nach einem heftigen Rollenkonflikt aus. Ich hoffe, dass er sich in seiner Rolle als Bürgermeister von Wiehl für uns Wiehler Bürger einsetzt - und nicht die Strategie der AggerEnergie mitbeschreitet: Hoffen, dass Sie mit Ihrem (unserem!!) Geld für die besseren Juristen uns Wiehler/Oberberger kalt stellen.

Für seinen Interessenskonflikt können wir nichts. Wir haben ihn zum Bürgermeister gewählt - sein Nebenverdienst bei der AggerEnergie ist sein Privatvergnüngen.

Man sollte einen offenen Brief an B-B formulieren, mit der Bitte, sich als Bürgermeister von Wiehl für uns, seine Wähler einzusetzen und mit uns dafür zu kämpfen, dass wir unser Geld von der AggerEnergie zurückerhalten. Als Jurist kann er sicherlich sehr nützlich für uns sein.

Wir sollten hier sachlich sein und Informationen zusammentragen.

Gruß
Janette

[ 27. März 2009, 19:05: Beitrag editiert von: Gerecht ]

--------------------
+ + + Und hier die versprochene Kommentierte Linksammlung "Geld zurück von AggerEnergie"
+ + + Mehr Leben in die Bude: Dieses Forum besser auf wiehl.de verlinken

Beiträge: 51 | Registriert seit: Mrz 2009  |  IP: gespeichert
Gerecht
Mitglied
Benutzer # 2198

Icon 1 erstellt am: 23. März 2009 11:23      Ansicht des Profils von Gerecht         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Informative Links:

* Interessengemeinschaft Oberberg: "Energiepreise runter"

Hier ein Tipp, den ich von der Verbraucherzentrale erhielt: Ein Forum mit den umfangreichsten Informationen zum Umgang mit den Gaspreiserhöhungen, die ich im Internet finden konnte: Gerichtsurteile, Widerspruch, ...
Lesenswert! Lesenswert!! Lesenswert!!!
* Energienetz

Und hier wird sich akribisch der AggerEnergie gewidmet. Unter anderem lesenswert: Lustreisen, AggerEnergie nimmt Klage zurück, Pressemitteilungen, ...
* Preisprotest: AggerEnergie

Gruß
Janette

[ 27. März 2009, 13:52: Beitrag editiert von: Gerecht ]

--------------------
+ + + Und hier die versprochene Kommentierte Linksammlung "Geld zurück von AggerEnergie"
+ + + Mehr Leben in die Bude: Dieses Forum besser auf wiehl.de verlinken

Beiträge: 51 | Registriert seit: Mrz 2009  |  IP: gespeichert
Felix Staratschek
Mitglied
Benutzer # 1520

Icon 1 erstellt am: 23. März 2009 18:24      Ansicht des Profils von Felix Staratschek   Senden Sie eine eMail an Felix Staratschek   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Original erstellt von T.N.T.:
Zitat:
Original erstellt von Felix Staratschek:
[QB][..]
www.ju-wiehl.de/forum
[..]

Wow, auf einmal ist die JU dein Freund. Aalglatt, immer auf der Suche nach dem eigenen Vorteil . Ihre ÖDP!
es wurde nach Foren gefragt, ich habe die mir bekannten geliefert. Damit habe ich keine Aussage getroffen, was ich von den Foren halte.

Meine Freunde können die sein, mit denen ich gemeinsam für Ideen kämpfen kann. Bei der JU wird es wohl schwer sein, von Freunden zu sprechen, solange diese die Texte gegen die Wiehltalbahn auf der Netzseite haben.

Aber wenns um die Gaspreise geht, kann man dort auch Fragen und Anregungen öffentlich an die JU herantragen. Das die JU dies ermöglicht, verdient trotz politischer Divergenzen Anerkennung.

Was die Gaspreise angeht, monopolartige Gebilde gehören in der sozialen Marktwirtschaft unter besonders starke Kontrolle ( www.eucken.org ). Da Bürgermeister ein Vollzeitjob ist, kann ich nicht begreifen, wie der Wiehler Stadtchef noch so einen Posten bekleiden kann. Wenn ein Untzernehme mehr für das Gas verlangt, als es betriebswirtschaftlich nötig ist, ist das asozial.

Ich bin zwar gegen niedrige Energiepreise und ein Anhänger von Ökosteuern. Aber diese Ökosteuern müssen genutzt werden, um andere Steuern zu senken oder die Familien zu stärken. Für die Taschen der Konzernbesitzer sollte das Geld nicht abgezockt werden www.foes.de .

Noch ist es möglich, das sich Wiehler zu einer Wählergemeinschaft zusammenfinden, sofern vor Ort keine Gruppe das Thema aktiv aufgreift. jeder kann als Bürgermeister kandidieren, wenn er ca. 100 bis 200 Unterschriften sammelt. da es keine Stichwahlen mehr gibt, kann jede weitere Kandidatur die Wahl sehr spannend machen für die aussichtsreichen Kandidaten. Mögliche Stimmenverluste an neue Gruppen sind noch immer das Mittel, die etablierten Parteien zu vitalisieren.

Beiträge: 341 | Registriert seit: Aug 2006  |  IP: gespeichert
Nitro
Mitglied
Benutzer # 2020

Icon 1 erstellt am: 23. März 2009 18:25      Ansicht des Profils von Nitro     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Wow, auf einmal ist die JU dein Freund. Aalglatt, immer auf der Suche nach dem eigenen Vorteil . Ihre ÖDP!
[Durcheinander]

Ansonsten, Sammelklage fertigstellen und Geld zurückholen von den Großkonzernen - ganz ohne TNT!

NEH, ich habs:

Aggergas ist wohl genau deshalb so teuer, weil seit kurzem unser Russengas nicht mehr via Pipeline kommt, sondern T.N.T. und seine russischen Brüder von der polnischen Grenze an mit schweren Blitzwitzke-LKWs sämtliche Gasladung herbeischaffen [Cool] .

Man muss verstehen, dass solche Umweltverschmutzungsprojekte ihr Geld kosten und man gerne etwas mehr Geld vom kleinen Mann abkassiert, weil der sein Recht nicht verteidigen kann mittels Anwalt. [Schüchtern]

Und wenn T.N.T. im Stau steht, verlangt er möglicherweise noch Gebühren für Wartezeiten, die man selbstverständlich auch noch mit 20 % versteuert. [Wütend]

[ 23. März 2009, 18:35: Beitrag editiert von: Nitro ]

Beiträge: 208 | Registriert seit: Mrz 2008  |  IP: gespeichert
Gerecht
Mitglied
Benutzer # 2198

Icon 1 erstellt am: 24. März 2009 12:28      Ansicht des Profils von Gerecht         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Von der Verbraucherzentrale erhielt ich gerade zwei Links, mit Antworten zu den wichtigsten Fragen beim Kürzen des Gaspreises:

* Häufig gestellte Fragen zum Preisprotest
z.B.:
- Wie kann man sich gegen zu hohe Gas- und Strompreise wehren?
- Wie kann ich mich als Mieter wehren?
- Wann kann und soll ich Einspruch erheben?

* Vertragsänderungen und Vertragskündigungen: Genau prüfen!

Gruß
Janette

[ 27. März 2009, 13:52: Beitrag editiert von: Gerecht ]

--------------------
+ + + Und hier die versprochene Kommentierte Linksammlung "Geld zurück von AggerEnergie"
+ + + Mehr Leben in die Bude: Dieses Forum besser auf wiehl.de verlinken

Beiträge: 51 | Registriert seit: Mrz 2009  |  IP: gespeichert
tiss
Mitglied
Benutzer # 1428

Icon 1 erstellt am: 25. März 2009 16:46      Ansicht des Profils von tiss   Senden Sie eine eMail an tiss   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Gerade auf Oberber-Aktuell gelesen:

Zitat:
Aggerenergie will kein Geld zurückzahlen[link]

(Red./25.3.2009-14:40) Oberberg - Gaskunden bleibt jetzt nur noch der Gang vors Gericht.

Da hatte sich mancher schon die Hände gerieben. Der Bundesgerichtshof monierte vor einigen Wochen in einer Entscheidung die so genannte Preisanpassungsklausel, die viele Gasversorger in ihren Verträgen nutzten. Viele Bürger freuten sich insgeheim schon über Rückzahlungen aufgrund der mutmaßlich unberechtigten Preiserhöhungen der vergangenen Jahre. Doch die Hoffnungen zerstoben schnell. Die Aggerenergie wird keine Gelder erstatten und sieht dafür auch keinen Grund. Formal habe man die Entscheidung des BGH in die eigenen Verträge eingearbeitet, sehe sich ansonsten gegenüber Ansprüchen der Kunden jedoch rechtlich auf der sicheren Seite, hieß es aus der Aggerenergie-Zentrale in Gummersbach. Wer dennoch sein Geld zurückfordert, muss jetzt wohl vor Gericht ziehen.


Beiträge: 90 | Registriert seit: Apr 2006  |  IP: gespeichert
Gerecht
Mitglied
Benutzer # 2198

Icon 1 erstellt am: 25. März 2009 23:04      Ansicht des Profils von Gerecht         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Das die AggerEnergie kein Geld zurückzahlen will, hat mir eine Mitarbeiterin auch bereits mitgeteilt. Auf die Frage, wieviele Klagen bereits gegen sie in dieser Sache anhängig seien, mochte sie keine Auskunft geben.

Sie hob mit einem Gutachten die Billigkeit der Gaspreise hervor. Das scheint so Masche von Gasversorgern zu sein, siehe hier:
* "Der Versorger behauptet, seine Preise seien billig [link]"

und es genüge das Gutachten eines Wirtschaftsprüfers, was jedoch als unzutreffend oder irreführend bezeichnet wird. Diese Stelle ist wirklich interessant zum Nachlesen und nicht Bange machen lassen.

Natürlich hat die Mitarbeiterin Recht, wenn sie sich hinter der Aussage versteckt, dass sie die offizielle Haltung der AggerEnergie vertreten müsse.
Die Mitarbeiter sind halt nicht für die Geschäftspolitik der AggerEnergie verantwortlich sondern die Geschäftsführer Becker-Blonigen und Röttger.

Ich wundere mich, dass sich in dieser Sache öffentlich noch nicht so viel Unmut äußert, obwohl es für den einzelnen um nennenswerte Beträge geht:

Schlaft Ihr noch oder kürzt Ihr schon Eure Gasrechnung?

Gruß, Janette

[ 28. März 2009, 11:20: Beitrag editiert von: Gerecht ]

--------------------
+ + + Und hier die versprochene Kommentierte Linksammlung "Geld zurück von AggerEnergie"
+ + + Mehr Leben in die Bude: Dieses Forum besser auf wiehl.de verlinken

Beiträge: 51 | Registriert seit: Mrz 2009  |  IP: gespeichert
Nitro
Mitglied
Benutzer # 2020

Icon 1 erstellt am: 26. März 2009 15:06      Ansicht des Profils von Nitro     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Eines Tages wird sich der gesamte angestaute Unmut der letzten zwanzig Jahre in diesem Land weit hörbar entladen.

Wir haben Wirtschaftskrise, und wenn die Wahlen rum sind, werden Politik und Konzerne die Hosen runter lassen - es wird Massenentlassungen geben, wie man sie selbst vor 1933 nicht kannte (Gas-Gerd wird brüllen, dass jeder Hartzi selber schuld sei - kein Recht auf Faulheit - Beispiel Plattmachung von Steinmüller zugunsten der Baumafia um H.), während sich die Konzerne und Lobbyisten die Taschen immer voller packen.

Dass die hyperreichen Gaskonzerne nicht die einzigen Unruhestifter sind, welche in Deutschland agieren, dürfte genau so klar sein, wie dass die italienische Mafia längst nicht mehr primär das italienische Volk terrorisiert, sondern sich in Deutschland als Mutter der hier international wie national agierenden Mafia manifestiert hat.

Macht Euch doch nichts vor - kein Funken an Macht geht in diesem Land noch vom Volk aus! Die Mafia bestimmt, wer zahlen muss und wem geschenkt wird, wer den Himmel auf Erden haben darf und wer die Hölle auf Erden ertragen muss, kurz wer unser Leben unbefangen ausleben darf und wer der dauerhafte Verlierer des Profitwahns einiger weniger zu sein hat. Aggergas ist nur ein "kleiner" Fisch in diesem ganzen System. Im Sommer werden so einigen Leuten die Augen auf gehen - acht Jahre Gaskanzler "Ich erhöh Euch die Steuer..." haben wohl vielen noch nicht gereicht. Und wieder werde ich Euch alle daran erinnern: "Ihr hättet wählen gehen können!"

Genau wie bei dem jahrelangen Politzirkus um einen geplanten Abriss von Verkehrsinfrastruktur im Wiehltal wird auch der Gaskampf nur gerichtlich zur Not vor dem Europäischen Gerichtshof gelöst werden können.

[ 26. März 2009, 15:21: Beitrag editiert von: Nitro ]

Beiträge: 208 | Registriert seit: Mrz 2008  |  IP: gespeichert
Gerecht
Mitglied
Benutzer # 2198

Icon 1 erstellt am: 27. März 2009 11:33      Ansicht des Profils von Gerecht         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Wer auf dem Laufenden bleiben möchte über Nachrichten zur AggerEnergie:

* Nachrichtenarchiv Paperball zur AggerEnergie[link]
* Oberberg-Aktuell zur AggerEnergie[link]

Gruß, Janette

[ 27. März 2009, 21:54: Beitrag editiert von: Gerecht ]

--------------------
+ + + Und hier die versprochene Kommentierte Linksammlung "Geld zurück von AggerEnergie"
+ + + Mehr Leben in die Bude: Dieses Forum besser auf wiehl.de verlinken

Beiträge: 51 | Registriert seit: Mrz 2009  |  IP: gespeichert
Gerecht
Mitglied
Benutzer # 2198

Icon 1 erstellt am: 28. März 2009 11:08      Ansicht des Profils von Gerecht         Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 
Ich bin harmoniebedürftig aber nicht blöd!
klagen nö - kürzen ja!


"Wer Geld zurück will, muss klagen" wird arrogant von der AggerEnergie verbreitet ...

... und will uns damit in unserer typischen oberbergischen Harmoniebedürftigkeit einschüchtern.

Nur ist Klagen möglichweise auch eher die ineffizientere Vorgehensweise. Über 600 Kunden der AggerEnergie sollen bereits über Jahre erfolgreich einen anderen Weg gehen. Sie kürzen einfach ihre Gasrechnung (auch für bereits vergangene Jahre). Ich werde folgenden Weg beschreiten, der mir rasch und unkompliziert erscheint:
* Der faire Gaspreis[link]
* Gas- und Strompreise kürzen: Aber richtig![link]

Und da bereits viele Energieversorger Fälle gegen Ihre Kunden verloren haben, ist deren Klagebereitschaft eher sehr verhalten [Winken]

Nach allem was ich gelesen habe erscheint es mir für unser Haus recht einfach, 1.500€ für die letzten Jahre zurück zu holen.

Für alle Fälle werde ich dem Prozesskostenfond für 30€ (ermäßigt 20€) beitreten, dann habe ich auch Unterstützung, wenn die AggerEnergie sich zu klagen traut:
* Prozesskostenfond vom Bund der Energieverbraucher[link]

Ich bin harmoniebedürftig aber nicht blöd!
klagen nö - kürzen ja!


Gruß, Janette

--------------------
+ + + Und hier die versprochene Kommentierte Linksammlung "Geld zurück von AggerEnergie"
+ + + Mehr Leben in die Bude: Dieses Forum besser auf wiehl.de verlinken

Beiträge: 51 | Registriert seit: Mrz 2009  |  IP: gespeichert


Format der Zeitangaben: GMT (DE)
Seiten: 1  2  3  4 
 
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:




Wiehler Community

Diese Diskussionsforen werden betrieben von
melzer.de/sign



Powered by Infopop Corporation
Deutsche Version von thinkfactory
UBB.classicTM 6.3.0.1